Wir sind eine Markenagentur aus Bremen. Bei uns dreht sich alles rund um das Thema Marken.

10 Fakten über die Auto-Marke Kia

Erstellt am: 16. Februar 2021

Bearbeitet am: 12. Juli 2021

Jeder kennt die hochwertigen Autos von Kia. Auf den Straßen in Deutschland ist es nicht selten eine solches Fahrzeug zu sehen. Aber woher kommt die Marke eigentlich nochmal? Aus China, Korea oder doch Japan? Hier findest du 10 Interessante Fakten über die Auto-Marke!

1. Background

Kia wurde im Dezember 1944 unter dem Namen Kyungsung Precision Industry gegründet. Zunächst war die Firma ein Hersteller von Stahlrohren und Fahrradteilen und produzierte erst ab ungefähr 1964 Autos.

2. Erste Schritte

Bevor der Konzern sich auf Autos konzentriere, war er groß im Fahrrad-Geschäft tätig. Daher stellte Kia das erste Alltags-Fahrrad Koreas her, das „Samchully“.

3. Der Name

Kia war gar nicht der ursprüngliche Name. Als das Unternehmen 1944 gegründet wurde, hieß es KyungSung Precision Industry. Erst 1951 wurde der Name geändert. Dabei bedeutet „ki“ auf koreanisch aufsteigen und das „a“ steht außerdem für Asien. Ein ganz schön cleverer Name für eine Auto

4. Guter Geschmack

Wer hätte das gedacht! Chef Ingenieur Peter Schreyer ist verantwortlich für den "Tigernasengrill". Aber bevor das Unternehmen ihn in die Autos integrierte, war er für Audi und Volkswagen gedacht.

5. Eroberung von Indien

Des Weiteren sind selbst die besten Autos recht sparsam. Dies war ein entscheidender Faktor für die schnelle Dominanz in Indien. Denn das Unternehmen kam 2019 mit einer riesigen Produktionsanlage nach Indien. Und verkaufte folglich in nur wenigen Monaten bereits 40.000 Modelle. Damit macht es sogar den indischen Herstellern große Konkurrenz.

6. Ford ist Kia?

Ford Festiva und Ford Aspire? Die ersten Fahrzeuge der Marke, die das Kia-Namensschild trugen, verkauften sich 1994 im pazifischen Nordwesten der Vereinigten Staaten. Zunächst war das der Kia Sephia sowie einige Jahre später der Kia Sportage.

7. Einfluss vom Militär

Zudem wurde 1979 die südkoreanische Regierung durch einen Putsch des Militärs gestürzt. Folglich waren alle großen Industriehersteller gezwungen für das Militär zu produzieren. Daher musste die Firma die Produktion von üblichen Autos erstmal einstellen. Aber scheinbar ein gutes Geschäft, denn das Unternehmen stellt unter anderem auch heute noch Fahrzeuge für das Militär her.

8. Qualität zahlt sich aus

Kia ist berühmt für die Qualität ihrer Autos. Und das ist nicht unbegründet. Laut einer Studie von iSeeCars hat Kia die drittniedrigste Quote von Rückrufen.

9. Der Slogan

Der Slogan hilft dem Unternehmen auf jeden Fall bei der weltweiten Förderung seiner Marke. Denn das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Kunden ein einzigartiges Erlebnis zu bieten. Daher lautet ihr Leitspruch "Movement that inspires".

10. Woher stammen die Automodel Namen?

Viele Modelle der Marke sind nach geographischen Lagen benannt. Cerato ist z. B. ein griechisches Wort, das mit "Peak" übersetzt wird, Mohave ist eine Wüste im Südwesten der USA und Sorento eine Stadt in Italien.

Fazit

Vom Fahrrad zu einem führenden Autohersteller. Eine ganz schön spannende Geschichte hat das Unternehmen zu erzählen. Inspiriert von zahlreichen Faktoren, punktet Kia vor allem mit Qualität, Effizienz und Design.

Newsletter

Du interessierst dich für unsere Beträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neusten Stand zu sein und keine Beträge mehr zu verpassen!

10 wissenswerte Fakten über UPS
Erfahre mehr
10 Fakten über Johnson & Johnson
Erfahre mehr
10 Fakten über die Bank Morgan Stanley
Erfahre mehr