Wir sind eine Markenagentur aus Bremen. Bei uns dreht sich alles rund um das Thema Marken.

10 Fakten über die bekannte Tankstelle Shell

Erstellt am: 15. Februar 2021

Bearbeitet am: 26. Mai 2021

Eine gelb-rote Jakobsmuschel? - Das ist doch Shell! Das Öl-Unternehmen hat weltweite Präsenz erlangt, denn in fast jedem Land gibt es eine Shell Tankstelle. Ob Diesel oder Benzin Auto, jeder Autofahrer hat schon mal bei Shell nachgetankt. Aber was steckt eigentlich hinter der Muschel?

1. Das Logo

Zunächst diente eine ganz normale Muschel als das Logo. Erst 1904, drei Jahre später, ändert sich das Design zu einer Jakobsmuschel. Seit 1948 besitzt es die typischen rot-gelben Farben. Das Symbol hat einen hohen Widererkennungswert erlangt, denn jeder kennt es.

2. RDS?

Was wenige wissen ist, dass Shell noch zwei Vornamen hat. Der eigentliche Name der Firma lautet nämlich Royal Dutch Shell. Dabei ist die Abkürzung RDS auch ein Begriff, der von Kennern oft verwendet wird.

3. Was sich hinter der Muschel versteckt

Das Unternehmen wurde im Februar 1907 gegründet. Die beiden Einzelunternehmen "Royal Dutch Petroleum Company" und "Shell Transport and Trading Company Ltd" aus England vereinten sich zu einem Konzern. Eigentlich waren die beiden Firmen Konkurrenten, jedoch war der weltweite Wettkampf um Öl sehr groß und gemeinsam konnten sie sich durchsetzten.

4. Ölriese

Das Mineralöl- und Erdgas-Unternehmen ist nun Milliarden wert. Aber das ist nicht alles. Es ist tatsächlich die zweitgrößte Firma auf der ganzen Welt!

5. CO2 Fußabdruck

Ölbohrungen produzieren nun auch mal viel CO2. Seit 1965 liegt der Ausstoß bei ganzen 31,95 Milliarden Tonnen. Das macht das Unternehmen zum siebtgrößten Verbraucher bis heute.

6. Große Kritik

Im Jahre 2012 protestierten Greenpeace Aktivisten immens gegen den Ölkonzern. Die Ölbohrungen in der Antarktis waren Auslöser für große Kritik. Die Proteste hatten zur Folge, dass in England 53 Tankstellen geschlossen werden mussten.

7. Klimafreundliche Zukunftsziele

Der meiste CO2 Ausstoß geschieht beim Autofahren selbst, daher betrachtet das Unternehmen auch den Ursprung des Problems. Der Ansatz lautet den Kunden umweltfreundlichere Produkte zu liefern. Ziel ist es dem Paris Übereinkommen nachzukommen und die globale Erwärmung um 1,5° zu senken.

8. Die Zahlen

2011 war der Umsatz der Firma mit 470 Milliarden US-Dollar am stärksten. 2014 und 2015 gab es ein großes Tief. Die Zahlen sanken auf 233,6 Milliarden Dollar. Jedoch besserte sich die Aussicht wieder und Shell erzielte 2019 100 Milliarden Dollar mehr.

9. Tankstellen

Weltweit gibt es 44.000 Shell Tankstellen. Zudem besitzt die Firma mehr als 30 eigene Raffinerien und Chemiebetriebe. Und die Bohrtürme fördern jeden Tag um die 3,3 Millionen Barrel Öl.

10. Shell in Deutschland

In Deutschland sind ca. 3.600 Arbeiter bei Shell angestellt. Die Firmenzentrale hat ihren Sitz in Hamburg, wo sich auch das Schmierstoffwerk und das Forschungszentrum befindet. Außerdem besitzt das Unternehmen die größte Raffinerie; die Rheinland Raffinerie. Diese ist im Kreis Köln-Godorf und Wesseling zu finden.

Fazit

Die Marke mit der Jakobs Muschel hat klein angefangen und sich mittlerweile an die Spitze aller Unternehmen gekämpft. Fast in jedem Land vertreten, sorgt sie für Spritreserven. Die Klimabilanz sieht zwar noch nicht optimal aus, aber innovative Ansätze bestehen bereits.

Newsletter

Du interessierst dich für unsere Beträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neusten Stand zu sein und keine Beträge mehr zu verpassen!

10 Fakten über die Rasierklingen-Marke ...
Erfahre mehr
10 Fakten über den Paketdienst DHL
Erfahre mehr
10 Fakten über MasterCard
Erfahre mehr