10 Fakten über die Biermarke Corona

Erstellt am: 22. Februar 2021

Bearbeitet am: 13. April 2021

Corona Bier, das kennt bestimmt mittlerweile jeder! Aber was macht es gerade besonders? Welchen Auswirkungen die Pandemie auf den Namen der Marke hat und was genau dahinter steckt findest du hier!

1. Hinter der Marke

Corona Bier wird für die Vereinigten Staaten gebraut wird und gehört der Firma Constellation Brands. Constellation besitzt auch Casa Noble Tequila, High West Whiskey und den Sweedish Wodka, Svedka, sowie andere Marken. Im Inland wird Corona von Grupo Modelo produziert, die sich im Besitz von der Brauerei Anheuser-Busch InBev befindet.

2. Das erste Bier

Corona Bier wird erstmals 1925 von Cervecera Modelo gebräut. Dies passierte anlässlich des zehnten Jahrestages der Brauerei. Im Jahr 1926 beschloss die Brauerei schließlich das Bier in die heute bekannten Klarglas-Viertelflaschen zu verpacken. Tada, so begann die Geschichte der Biermarke.

3. Inhaltsstoffe

Corona Light und Corona Extra enthalten neben Gerstenmalz, Mais, Hopfen und Hefe noch Antioxidantien und Propylen Glykol Alginat als Stabilisator. Keine Angst vor den Begriffen, das ist alles harmlos. Außerdem werden einige Inhaltsstoffe sogar auch in Salatdressings verwendet!

4. Zitrone an der Flasche

Wer kennt es nicht, eine Stück Zitrone oder Limette am Rand des Glases oder der Flasche zu stecken. Das begann vor nicht allzu langer Zeit in Mexiko. Der Legende nach wurde es getan, um Fliegen in Mexiko davon abzuhalten, in die offene Flasche zu fliegen. Aber leider hilft es nicht immer.

5. Nummer #1

Corona Extra ist Amerikas Nummer 1 importiertes Bier. Und das seit 1998! Dabei ist Modelo die Nummer 2 und Heineken auf Platz drei. Und hier in Deutschland ist die Bekannheit des Bieres seit der Pandemie auch gestiegen.

6. Der Virus als Namensvetter

Laut dem Finanzbericht im August 2020 fielen die Umsätze von 6,4 Milliarden Dollar auf 6,3. Nichtsdestotrotz hat die Pandemie das Bier aber noch berühmter gemacht. Denn es befindet sich aktuell weit oben in der Liste der beliebten Biere.

7. Der Name Corona

Absolut jeder kennt den Begriff Corona mittlerweile. Aber was genau bedeutet das eigentlich? Das Wort kommt aus dem Spanischen und bedeutet Krone! Passend für ein solches premium Bier. Scheinbar gibt es einige Biere, die royale Namen tragen wie beispielsweise Königspilsener.

8. Eigene Limetten

Darüber hinaus kündigte die Firma im Februar 2018 an, eigene Limetten in ihren Bieren zu beziehen und zu vertreiben. Die Corona Limes sind in Boxen sowie in Sixpacks erhältlich. Was für eine geniale und originelle Idee!

9. Das Gerücht

In den 1980er Jahren kursierte das Gerücht, dass das Bier echtes Urin enthalten solle. Dies ist dem Konkurrent Heineken zu verdanken. Dementsprechend wurde das Bier auch oft als „Pisse“ bezeichnet. Aber natürlich war das nur ein schlechter Scherz. Wie gemein!

10. Trinken & Sport

Des Weiteren wurde Corona im Jahr 2017 der offizielle Sponsor der University of Texas Longhorns. Sogar der Slogan deutet auf die Partnerschaft hin, denn er lautet "Horns Up, Limes In!". Auch verbreitete die Marke dadurch, dass Bier in Stadien verantwortungsvoll getrunken werden soll. Dies ist die erste Kollaboration der Marke mit einem College-Leichtathletik-Programm.

Fazit

Die Marke selbst hätte wahrscheinlich nie mit so einer Bekanntheit gerechnet. Vielleicht stellt das nun endlich das Gerücht der Konkurrenz in den Schatten. Denn nach wie vor ist es ein top Bier! Zumindest ein Gewinner der Corona Pandemie.

Newsletter

Du interessierst dich für unsere Beträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neusten Stand zu sein und keine Beträge mehr zu verpassen!

10 interessante Fakten über General Ele...
Erfahre mehr
Walt Disney im Porträt
Erfahre mehr
Wer ist der Gründer der Marke Toyota?
Erfahre mehr