10 Fakten über die Marke Jordan

10 Fakten über die Marke Jordan
von Brandmaster Flash
0 Shares

Erstellt am: 21. März 2021

Bearbeitet am: 23. August 2021

Eine Silhouette von einem Basketballspieler, der einen Korb wirft? Das ist Michael Jordan, die Ikone der berühmten Schuhe. Ja, das sind Schuhe von Nike, für die manche Sammler so viel Geld ausgeben. Was die Schuhe so besonders macht, erfährst das du hier in 10 wissenswerten Fakten über die Marke!

1. Jordan & Nike

Das Unternehmen ist eine amerikanische Marke, die Basketballschuhe, Sport-, Freizeit- und Style-Kleidung von Nike vertreibt. Sie wurde für den Basketballspieler und sechsfachen NBA Finals MVP Michael Jordan gegründet. Dabei ist der Hauptsitz in Chicago zu finden.

2. Die Ersten

Die Original-Sneaker wurden Ende 1984 exklusiv für Michael produziert. Am 1. April 1985 waren sie auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Dabei wurden die Schuhe für Nike von Peter Moore, Tinker Hatfield sowie Bruce Kilgore entworfen.

3. Liebe für Autos

Ikone Michael war schon immer ein Automobil-Fan. Diese Leidenschaft diente vor allem als Inspiration für das Design mehrerer Air Jordan Modelle. Der junge Sportler bat im Jahr 1984 sogar um ein Auto im Rahmen seines ursprünglichen Deals mit Nike. Schließlich erhielt er auch sein Auto nach Abschluss des Vertrags.

4. Längere Shorts

Außerdem wird dem Sportler zugeschrieben, dass er die Länge des Basketballshorts geprägt hat. Denn in den späten 1980er Jahren setzte er einen Trend: längere Shorts! Jordan war kein Fan von kurzen Shorts und so lehnte er sogar seine Signature-Kollektion für Nike ab. Daher sind die Standard Basketball Shorts heute „so“ lang!

5. Rund ums Fliegen

Im Jahr 1989 erhielt Air Jordan das Flight Branding, das Michael zur Galionsfigur der neuen Nike Flight Line machte. Nach der Veröffentlichung des Air Jordan IV hat Nike seinen Air Jordan Fan Club in Air Jordan Flight Club umbenannt. Mehrere Ausgaben des Flight Club Newsletters wurden inklusive spezieller Mitgliedsartikel, die Bekleidung und Accessoires wie Regenschirme und Wasserflaschen enthielten, veröffentlicht.

6. Schuhe für Batman

Batmans Bat Boots für die Fortsetzung Batman Returns aus dem Jahr 1992 sind von Jordan inspiriert. Denn nachdem Nikes Designer Hatfield bereits im Originalfilm das Outfit entworfen hatte, wusste er, was der ikonische Krimijäger noch brauchte. So wurde das Air Jordan VI in den ganz besonderen Bat-Boots integriert.

7. Von der Fledermaus zur Katze

Mitte der 1990er begannen Michaels enge Freunde, ihn wegen seiner pantherartigen Tarnungs- und Angriffsfähigkeiten "schwarze Katze" zu nennen. Tinker Hatfield war sich dessen nicht bewusst, als er anfing, die Air Jordan XIII zu skizzieren, aber die Katze wurde zu seiner Inspiration. Die Katze des Schuhs inspirierte die Schnurrbart-Details, die Katzenpfoten Muster der Außensohle sowie die holografische Augen. Aber wenn man es nicht weiß, würde es kaum auffallen!

8. Adidas

Als Michael im Jahr 1984 die University of North Carolina verließ, wollte er bei Adidas unterschreiben, nicht bei Nike. Er war ein großer Fan der Marke und sagte seinem Agenten, dass er unterschreiben würde, wenn der Deal ähnliche Vorteile wie bei Nike bot. Aber leider tat das deutsche Unternehmen das nicht. Schade für Adidas!

9. Eiserner Willen

Jordans erste Athletin war eine Sprinterin, die den Geist des Teams verkörperte. April Holmes verlor Anfang 2001 ihr Bein, gewann aber sowohl in Griechenland als auch in Peking Medaillen. Mit Holmes eisernen Willen holte sie weitere Medaillen und brach mehrere Rekorde. Was eine motivierende Geschichte!

10. Tennis?

Die allererste Zeichnung des Air Jordan Ball-and-Wings-Logos wurde von Nikes Designer Peter Moore skizziert. Der Name "Air Jordan" hingegen wurde von Agent David Falk entworfen. Und obwohl es schwer zu glauben ist, wollte Falk, dass Jordan mehr wie ein Tennisspieler, als ein Basketballspieler rüberkommt. Denn damals waren es Tennisspieler, die das Signatureprodukt bekamen. Das ist echt kontrovers, aber zum Glück hat sich die Basketballsilhouette durchgesetzt!

Fazit

Wer hätte gedacht, dass die Marke eigentlich schon so alt ist. Denn die Schuhe sind immer noch hochaktuell und sehr begehrt. Liebhaber der Senkers geben tatsächlich etliche Tausend Euro aus, um bestimmte Modelle zu ergattern. Letztendlich sind aus Sportschuhen Sammlerstücke geworden.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat und du mehr Fakten über andere Marken erfahren möchtest, sieh dir auch die 10 interessante Fakten über die Marke Puma , 10 interessante Fakten über Karl Kani und 10 wissenswerte Fakten über FUBU an.
Brandmaster  Flash
Brandmaster Flash
Der Brandmaster Flash schreibt für dich Blogbeiträge rund um das Thema Marke, Branding, Design und Startup. Wir freuen uns über dein Feedback und selbstverständlich, wenn du unsere Beiträge teilst. Wir sagen jetzt schon mal Danke für deine Zeit.
Kostenloser Newsletter

Schließe dich über 1.000 smarten Abonnenten an

Deine Daten sind sicher. Hier ist unsere Datenschutzerklärung.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2022 DASIMPERIUM.WTF

Dein Blog über Marke, Branding, Marketing und Design

DatenschutzImpressum
..