Wir sind eine Markenagentur aus Bremen. Bei uns dreht sich alles rund um das Thema Marken.

10 Fakten über Lamborghini

Erstellt am: 21. März 2021

Bearbeitet am: 13. April 2021

Neben Marken wie Porsche und Ferrari ist Lamborghini wohl eine der bekanntesten Marken, wenn es um Luxuswagen geht. Schickes Design und schnelle Autos sind das, was die Marke auszeichnet. Doch es steckt noch mehr dahinter. Hier erfährst du andere Fakten über die Brand.

1. Nicht immer Autos

Ja, richtig gehört. Denn früher stellte die Marke überhaupt keine Autos her. Dabei war sie bekannt für die Produktion von Traktoren. Der erste wurde 1948 gebaut und bestand aus alten, deutschen Panzerteilen und aus Lastwagenteilen Alliierter. Der Traktor wurde unter dem Namen Carioche bekannt.

2. Nicht gut genug

Gründer Ferruccio Lamborghini fuhr selbst einen Ferrari. Da er ja keine Autos herstellte, stellte die Marke für ihn keine Konkurrenz dar. Doch eigentlich war sein Ferrari-Auto ausschlaggebend dafür, dass er anfing Autos herzustellen. Denn das Auto hatte ein Problem mit der Kupplung, was Ferruccio ziemlich auf die Nerven ging. Deshalb fing er an eigene Autos herzustellen, um ein solches Problem nicht mehr zu haben.

3. Besondere Autonamen

Hast du dich schonmal gefragt, woher die ausgefallenen Autonamen der Lamborghinis kommen? Wir verraten es dir. Denn Gründer Ferruccio ist ein riesiger Fan von Sternzeichen. Sein Sternzeichen: Stier. Deshalb benannte er sein erstes Modell Miura, nachdem er eine Kampfstierzucht besucht hatte. Es gibt insgesamt nur drei Modelle, die nicht nach Stierzuchten benannt sind.

4. Kein Fan von Autorennen

Viele Luxusautomarken sind bekannt dafür, auch an Autorennen teilzunehmen. Doch Gründer Ferruccio war kein Fan von Autorennen. Für ihn stellten sie eine Verschwendung von Zeit und Ressourcen dar. Deshalb war er auch lange Zeit dagegen, ein Team für Autorennen aufzustellen. Dies blieb auch lange Zeit so. Doch in den letzten Jahren hat sich dies geändert und Lamborghini nimmt heute auch an Autorennen teil. Dabei kollaboriert sie mit der Uhrenmarke Blancpain.

5. Die Lamborghini Winter Academy

Alle Lamborghini Fans aufgepasst! Denn es gibt eine Winter Academy, an der man teilnehmen kann. Dabei verbringen die Teilnehmer ihre Zeit in einem Skigebiet und können dort mit einem 5-700 PS starken Lamborghini durch den Schnee fahren. Ziemlich cool oder?

6. Nicht nur Sportwagen

Mit der Marke werden hauptsächlich schnelle, kleine und wendige Autos verbunden. Jedoch ist das nicht alles, was die Brand zu bieten hat. Denn sie hat auch andere Autos entwickelt, von denen nicht jeder etwas weiß. Beispielsweise der erste SUV der Marke. Es war das Modell Lamborghini LM002 und war zwar luxuriös, konnte aber auch off-road fahren. Allerdings kam das Modell nie wirklich gut an. Und das trotz seiner Eigenschaften von Luxus und Off-Road! Die einzigen Bestellungen des Autos kamen von der Armee aus Libyen und Saudi-Arabien. Deshalb wurden insgesamt gerade einmal 301 Autos verkauft.

7. Neue Inhaber

Lamborghini blieb kein Familienunternehmen. Denn heute gehört es zur Volkswagen AG. Dem Konzern gehören einige erfolgreiche Automarken, darunter auch Audi.

8. Mehr als nur Sportwagen

Ja, die meisten sehen Lamborghinis als Zeichen von Luxus an. Das sind sie auch. Doch es ist nicht alles, denn sie haben auch einen sinnvollen Nutzen. Beispielsweise werden die Autos in Italien genutzt um gespendetes Blut und Organe zu transportieren. Denn sie sind schnell und man hat nur wenig Zeit, um das gespendete Blut und die Organe sicher ans Ziel zu transportieren. Doch nicht nur Italien nutzt sie zu einem sinnvollen Zweck. Auch in den Arabischen Emiraten werden sie genutzt. Und das als Polizeiwagen!

9. Der schnellste Lamborghini

Lamborghinis sind bekannt dafür, sehr schnell zu sein. Doch welches Modell ist das schnellste? Es ist der Lamborghini Murcielago R-GT. Dabei kann das Auto eine Geschwindigkeit von stolzen 370 km/h erreichen! Nicht schlecht!

10. Der teuerste Lamborghini

Auch für ihren stolzen Preis sind die Autos bekannt. Das teuerste Auto der Marke wurde für ganze 1.600.000 Dollar verkauft. Dabei handelte es sich um das Modell Reventon.

Fazit

Die Marke steht für Luxus und schnelle Autos. Doch das ist nicht alles, was dahinter steckt. Sie hat sich auch an SUVs versucht. Zudem werden die Autos in manchen Ländern auch für andere, sinnvolle Zwecke eingesetzt. Klar ist jedoch trotzdem, dass die Brand teure und schnelle Autos herstellt.

Newsletter

Du interessierst dich für unsere Beiträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neuesten Stand zu sein und keine Beiträge mehr zu verpassen!

10 Fakten über die Marke Jordan
Erfahre mehr
10 interessante Fakten über StockX
Erfahre mehr
Acht berühmte Logos in der Schriftart F...
Erfahre mehr