10 interessante Fakten über General Electric

Erstellt am: 22. Februar 2021

Bearbeitet am: 13. April 2021

Nicht nur ein Hersteller von Elektrogeräte und Glühbirnen. Was General Electric mit Atomwaffen und großen Medienkonzernen zu tun hat decken wir hier auf!

1. Ein langer Weg

Bevor das Unternehmen entstand, das wir heute kennen, gab es einige Partnerschaften. Zunächst schlossen sich die drei Glühbirnen-Hersteller Edison Lamp Company, Edison Machine Works und Bergmann & Company zusammen. Danach vereinigte sich diese drei wiederum mit der Electric Light Company. Aber es kommt noch mehr. Denn im April 1892 fusionierte es mit der Thomson-Houston Electric Company und wurde schließlich zur General Electric Company. Dabei gilt Thomas Edison als Gründer der Firma.

2. Acht Töchter

Zudem gibt es noch acht weitere Tochtergesellschaften. Zu diesen gehören: GE Aviation, GE Capital, GE Global Research, GE Healthcare, GE Home & Business Solutions, GE Oil & Gas, GE Power & Water und GE Transportation. Expansion wird hier wohl groß geschrieben.

3. ACDC

Edison wollte vor allem seinen größten Konkurrenten Westinghouse Electric aus dem Geschäft bringen. Dieses Unternehmen installierte Wechselstrom. Daher unternahm Edisons eine fragwürdige Aktion. Denn er setzt Tiere dem Wechselstrom aus, um dessen Nachteile zu demonstrieren. Bekannt dadurch wurde Topsy der Elefant. So prickelnd es sich auch angefühlt hat, ist es ganz und gar nicht.

4. Medien & Glühbirnen

Darüber hinaus war das Unternehmen einst Mehrheitseigentümer von NBC Universal. Denn bis zum 28. Januar 2011 besaß General Electric 49 % und Comcast (CMCSA) 51 % des amerikanischen Medienunternehmens. Am 19. März 2013 kaufte Comcast GE-Aktien für 16,7 Milliarden US-Dollar an NBC.

5. Fukushima

Damals waren es sechs Reaktoren, die bei der Katastrophe 2011 in Japan zu Nichte gingen. Und wer hatte sie gebaut? Die Reaktoren waren von General Electric entworfen worden. Dabei war der Reaktorentwurf des Primärreaktor bereits 1972 kritisiert worden. Das hört sich ja fragwürdig an.

6. General Electric & die Wall Street

Im Jahr 1896 war General Electric eines der 12 Unternehmen, die im neu gegründeten Dow Jones Industrial Average gelistet war. Das ist ein Aktienindex der berühmten Wall Street. Bis heute ist es das einzige von den 12 Unternehmen, das es noch gibt.

7. Frauen Power

Katharine Burr Blodgett war die erste weibliche Wissenschaftlerin, die sich dem GE Forschungslabor anschloss. Und das mit unglaublichem Erfolg! Denn sie erfand 1939 das nicht-reflektierende Glas. Dies wird heute für Kamera Linsen und Brillengläser verwendet.

8. Beleibtheit

Außerdem war GE im Jahr 2007 mit einem Wert von fast 49 Milliarden US-Dollar die viertbeliebteste Marke der Welt. Sie übertraf sogar Marken wie zum Beispiel Nokia, McDonalds und Citi. Dies war das Ergebnis einer Studie des Magazins BusinessWeek.

9. Radioactive

Aber das Unternehmen wurde auch hart kritisiert. Denn es spielte in den 1980er und 1990er Jahren eine Rolle bei der Produktion von Kernwaffen. Daraufhin missbilligten einige Menschen ihre Produkte und boykottierten die Firma. Scheint so, als würden radioaktive Dinge die Gesellschaft faszinieren.

10. Will da jemand ins Fernsehen?

Und Medien scheint General Electric auch zu mögen. Denn im Jahr 2004 kaufte sie die Firma Vivendis Fernseh- und Filmvermögen. Damit wurde zum drittgrößten Medienkonzern der Welt.

Fazit

Eine Gesellschaft die sehr viel erschaffen hat. Aber leider nicht immer mit den besten Methoden. Vor allem das Geschäft mit radioaktiven Waffen ist eine fragwürdige Angelegenheit. Manchmal muss man eben Opfer bringen, um groß raus zu kommen.

Newsletter

Du interessierst dich für unsere Beträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neusten Stand zu sein und keine Beträge mehr zu verpassen!

10 Fakten über die Bank Citi
Erfahre mehr
10 Fakten über Santander
Erfahre mehr
10 spannende Fakten über Philips
Erfahre mehr