10 interessante Fakten über McDonalds

10 interessante Fakten über McDonalds
von Brandmaster Flash
1 Shares

Erstellt am: 17. Dezember 2020

Bearbeitet am: 20. August 2021

Die größte Fast-Food-Kette McDonalds kennt sicherlich jeder. Doch was macht das Unternehmen so erfolgreich? Das und mehr erfährst du hier. Wir stellen dir 10 interessante Fakten über McDonalds vor, die du bisher noch nicht kanntest!

1. Der Anfang als BBQ-Reastaurant

Am Anfang startete McDonalds als ein Familienunternehmen. Die Brüder Maurice und Richard McDonalds gründeten das Unternehmen 1940. Allerdings startete die Firma als Grillrestaurant. Nach acht Jahren wurde das Sortiment auf Burger und Pommes umgestellt. Deswegen wurde die Firma erst richtig bekannt.

2. Ronald McDonald

Der lustige Clown gehört heutzutage zu dem Image der Marke. Allerdings war das Maskottchen nicht immer ein Teil der Firma gewesen. Davor wurde die Marke durch einen kleinen Koch mit dem Namen Speedee repräsentiert.

3. Die Mitarbeiter

McDonalds ist eine große Kette und benötigt dementsprechend auch einige Mitarbeiter. Doch wie viele Mitarbeiter hat das Unternehmen insgesamt? Es sind 1,8 Millionen Mitarbeiter!

4. Das Geheimnis hinter dem McDonalds Logo

Im Gegensatz zu Ronald gehört das "goldene M" schon von Anfang an zu dem Unternehmen. Die erste Filiale trug zunächst zwei Bögen auf beiden Seiten. Von vorne überlappten sich die beiden Bögen. Jedoch entwickelten sich diese mit der Zeit dann zu dem unverwechselbaren "goldenen M" im Logo. Mehr dazu in unserem McDonalds Logo-Beitrag.

Das McDonalds Logo früher.

McDonalds Logo 1961 1968

5. Burger im Sekundentakt

Das Unternehmen ist mittlerweile weltweit bekannt. Kein Wunder also, dass es international 39.000 Filialen gibt. In diesen werden jeden Tag pro Sekunde 75 Burger verkauft!

6. Milliarden Umsatz

Allein im Jahr 2019 hat das Unternehmen 21 Millarden Dollar Umsatz gemacht. Demzufolge ist die Firma die umsatzstärkste Fast-Food-Kette weltweit.

7. Andere Länder, andere Gerichte

Wusstest du, dass das Menü nicht überall auf der Welt gleich ist? Abhängig vom Land bekommst du deshalb auch andere Spezialitäten. Daher gibt es zum Beispiel in Indien einen McAloo Tikki Burger und in Japan ein Getränk mit dem Namen Sakura Cherry McFizz.

8. Jeden Tag frisch

Im Internet findet man allerhand Tipps, um einen frischen Burger in dem Fast-Food-Restaurant zu ergattern. Unter anderem soll man die Bestellung ohne Gurken aufgeben. Außerdem dürfen tatsächlich maximal 10 Minuten vergehen, bevor die Burger entsorgt werden.

9. Majestätische McDonalds-Filiale

Auch Adlige sind von dem Franchise-Unternehmen begeistert. Zum Beispiel besitzt Queen Elizabeth II. einen eigenen McDonalds in der Nähe des Buckingham-Palace.

10. Flop Produkte

Nicht jede neue Kreation wird von den Käufern angenommen. Als McDonalds in den 80er Jahren anfing die McPizza zu verkaufen, kam dies nicht wirklich gut an. Unter anderem schreckte die lange Wartezeit viele Kunden ab. Deswegen wurde die Pizza wieder von der Karte genommen.

Fazit

Das Unternehmen hat im Laufe der Jahre einige Dinge ausprobiert. So gab es mehrere Clown-Maskottchen oder auch mal Flop-Produkte wie die McPizza. Insgesamt ist das Franchise aber zu einer erfolgreichen Fast-Food-Kette aufgestiegen.

Brandmaster  Flash
Brandmaster Flash
Der Brandmaster Flash schreibt für dich Blogbeiträge rund um das Thema Marke, Branding, Design und Startup. Wir freuen uns über dein Feedback und selbstverständlich, wenn du unsere Beiträge teilst. Wir sagen jetzt schon mal Danke für deine Zeit.
Kostenloser Newsletter

Schließe dich über 1.000 smarten Abonnenten an

Deine Daten sind sicher. Hier ist unsere Datenschutzerklärung.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2022 DASIMPERIUM.WTF

Dein Blog über Marke, Branding, Marketing und Design

DatenschutzImpressum
..