10 unglaubliche Fakten über Gucci

Erstellt am: 19. Dezember 2020

Bearbeitet am: 22. Dezember 2020

Die Modemarke Gucci ist bekannt für luxuriöse und auffällige Designs. Egal was die Marke designt, es gefällt einfach immer und gibt einen neuen Trend vor. Auch auf Social Media ist die Marke sehr aktiv und hat dort über 38 Millionen Follower. Die Marke konkurriert sogar mit Louis Vuitton und Chanel um die erfolgreichste Luxusmarke weltweit.

Anschließend erfahrt ihr 10 unglaubliche Fakten über die Brand.

1. Gucci verkaufte nicht immer Mode

Im Jahr 1921 wurde die Marke von Guccio Gucci in Florenz gegründet. Allerdings wurden damals keine Klamotten verkauft, sondern nur Gepäck und Lederwaren. Die ersten Kunden des Ladens waren laut der Marke „reitende Aristokraten“ und somit galt der Reitsport als Inspiration für das Design. Daher waren damals und sind heute auch noch Pferdetrensen und Hufeisen auf den Designs zu sehen.

2. Die Erfindung der Bambustasche

Die Erfindung der Bambustasche war eigentlich ein Zufall und nicht geplant. Doch als Italien in den 1940er Jahren unter faschistischer Diktatur stand, gestaltete es sich als sehr schwer, Leder zu finden. Da die Marke jedoch weiter produzieren musste, behoben sie den Mangel an Leder durch die Erfindung eines Zuckerrohrbeutels. Heute wird dieser als Bambustasche bezeichnet. Diese war damals schon sehr beliebt bei den Kunden und ist es heute noch.

3. Nur die Söhne interessierten sich für Gucci

Der Gründer und seine Frau hatten sechs Kinder, davon zwei Mädchen und vier Jungen. Jedoch arbeiteten später nur seine Söhne mit der Marke weiter.

4. Das Monogramm

Jeder kennt das Doppel-G, das wohl auf jedem Design der Marke zu finden ist. Es repräsentiert, logischerweise, die Initialen von Guccio Gucci. Doch wurde das Monogramm erst knapp ein Jahrzehnt nach seinem Tod eingeführt. In den 1960er Jahren wurde das Monogramm erstmals eingeführt und war anfangs nur auf Taschen zu sehen. Heute ist es von der Marke nicht mehr wegzudenken!

5. Die Einführung der Bekleidung

1970 wurde erstmals auch Kleidung bei der Marke eingeführt, nachdem das Unternehmen sich vorher auf Lederwaren spezialisiert hatte. Kurz danach wurden zudem die ersten Parfüms der Marke vorgestellt. Trotz dieser Erweiterung hatte die Marke in den 1980er Jahren weniger Erfolg. Der Grund: interne Uneinigkeiten in der Gründerfamilie. Doch zum Glück hat sich das geklärt!

6. Günstige Gucci-Aktien

Die Marke ging 1995 erstmalig an die Böse. Die ersten Aktien wurden damals an der AMEX und NYSE für sagenhafte 22 Dollar verkauft! Hätten wir nur damals in die Marke investiert!

7. Die teuerste Jeans der Welt

Die teuerste Jeans der Welt wurde 1998 vom Guinness World Records aufgenommen. Es war die Genuis Jeans von Gucci und sie kostete 3134 Dollar.

8. Die meistverkaufte Marke Italiens

Die Italiener lieben Gucci! Die Marke wurde nicht nur dort gegründet, sondern ist auch Italiens meistverkaufte Marke! 2014 hatte die Marke dort einen Wert von 12,4 Milliarden US-Dollar. In den USA hatte die Marke nur einen Wert von 4,7 Milliarden US-Dollar.

9. Gucci und Beyoncé

Die Sängerin Beyoncé trug in ihrem Lied „Runnin“ aus dem Jahr 2016 die Marke Gucci und kleidete sogar ihre Tänzerinnen in dem Look der Marke.

10. Die Gucci Group

Die Marke umfasst auch die Gucci Group, welche sich auf den Luxuseinzelhandel und auch auf High Fashion konzentriert. Designer der Gucci Group sind beispielsweise Stella McCartney und Yves Saint Laurent.

Newsletter

Du interessierst dich für unsere Beiträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neuesten Stand zu sein und keine Beiträge mehr zu verpassen!

10 spannende Fakten über Spotify
Erfahre mehr
Spotify-Logo Bedeutung und Geschichte
Erfahre mehr
Uber-Logo Geschichte
Erfahre mehr