5 interessante Fakten über das Disney Logo

Erstellt am: 17. Dezember 2020

Bearbeitet am: 12. April 2021

Ein riesiges, traumhaftes Schloss mit vielen Balkonen und wehenden Flaggen. Außerdem wird es von einem fliegenden Stern in einem Bogen umkreist. Das animierte Disney-Logo zeigt eine kleine Märchenwelt im Intro von Filmen.

Mit Disney verbindet man heute eine fantasievolle magische Welt, die vor allem durch die vielen Filme verkörpert wird, die sich heutzutage auf Disney Plus anschauen lassen. Allerdings hat das Logo nicht immer so ausgesehen, wie es heute aussieht. Wie es aussah? Das zeigen wir dir hier in den 6 interessanten Dingen, die das Disney Logo ausmachen.

1. Mickey Mouse und das erste Disney Logo

Als Walt Disney 1923 zusammen mit seinem Bruder die Walt Disney Productions Company gründete, entwarf er die ersten Versionen des Logos. Doch anfangs bestand es nur aus der Unterschrift des Gründers. Daraus wurde dann “Walt Disney Presents” oder später auch “Walt Disney Pictures.”

Das erste Logo

Es rotierte manchmal in verschiedenen Farben neben dem Profil von Mickey Mouse. Denn Mickey Mouse war der erste Erfolg für das Unternehmen. Daher bedeutete es Disney auch viel. Deshalb wurde Mickey Mouse auch in der Schrift des Logos bis 1948 integriert.

Dafür veränderten Designer das Schriftbild so, sodass es an Mickey Mouse erinnert. Denn im neuen Schriftzug sah der i-Punkt aus wie Mickeys Ohren. Und das “Y” spielte auf seinen Schwanz an. Außerdem waren beide Worte eine Mischung aus Klein- und Großbuchstaben.

Ein neue stilvollere Schrift

In der Version bis 1972 gab es ein paar Veränderungen. Von nun an waren nur die Anfangsbuchstaben großgeschrieben und man änderte den i-Punkt zu einem Kreis. Auch das “Y” wurde nun in einer anderen Variante geschrieben.

Jedoch war die neue Version des Schriftbildes etwas anstrengender zu lesen. Dafür hatte es aber etwas Modernes. Es hatte ein stilvolles Design.

2. Walt Disney Productions und Walt Disney Pictures

In dem Zeitraum von 1972 bis 1985 wurde das Logo nur zweimal verändert. Bei dem ersten Mal wurde das Schriftbild wieder verändert. Damit sah es von nun an genauso aus, wie wir es heute kennen. Und damit war es deutlich leichter zu lesen.

Unter dem Markennamen befand sich das Wort “Productions”. Es wurde mit einer etwas klassischeren Schrift geschrieben. Dabei handelte es sich vermutlich um eine aus dem Bereich Sans serif.

Ab 1983 gab es die zweite Änderung: Das Wort unter dem Markennamen war von nun an “Pictures”. Auch diesmal war es eine eher klassischere Schriftart. Jedoch blieb der Rest des Logos gleich. Allerdings kam es nur zwei Jahre später zu einem weiteren Wechsel im Logo:

3. Das Schloss von Disney

Ab 1985 entwickelte sich das Logo langsam in die Richtung, wie wir es heute kennen. Ein ein- oder zweidimensionales Schloss wurde eingefügt. Dieses war hinter dem Namen “Walt Disney Pictures” zu sehen. Aber warum ein Schloss?

Wem gehört das Schloss von Disney?

Wie vorher schon mit Mickey Mouse im alten Logo, baute man hier das Schloss von “Cinderella” bzw. “Dornröschen” ein. Überdies scheint Walt Disney sich dabei an dem Schloss Neuschwanstein in Bayern orientiert zu haben. Dies soll er auf einer Reise durch Europa 1935 besucht haben.

Ihm schien das Schloss so gefallen zu haben, dass er seine eigene Version gleich in zwei Filmen einbaute: “Cinderella” und “Dornröschen”. Heute steht Walt Disneys Version des Schlosses in jedem Disneyland. Für das Logo wurde das Schloss erstmal abstrakt gehalten.

Alles, was man vom Schloss erkennen konnte, waren die Türme mit den Flaggen. Das Schloss war hellblau. Außerdem streife ein heller Bogen den obersten Turm des Schlosses und verband sich vorne mit dem “Walt Disney”. Dabei war die Schrift weiß und der Hintergrund dunkelblau.

4. Zusammenarbeit mit Pixar: Das 3D-Schloss

Disney wollte sein Logo erneuern. Daher schloss sich Disney 1995 mit Pixar zusammen und gestaltete das animierte 3D-Schloss. Es war nicht nur animiert und dreidimensional, sondern hatte ab jetzt Farbe. Zumindest mehr Farben als das schlichte hellblau der Vorgängerversion.

Das neue Logo zeigte zunächst Dornröschen. Daraufhin wurde herausgezoomt und das ganze Schloss mit den flatternden Flaggen war zu sehen. Auch ein Stern zog einen Bogen um das Schloss und die Worte “Walt Disney Pictures” erschienen.

5. Das Disney-Logo heute

Das heutige Disney Logo gibt es seit 2006. Es zeigt ein sehr detailliertes und farbenfrohes Schloss mit vielen kleinen Animationen. Die Flaggen wehen im Wind und der fliegende Stern löst sich zum Ende des Bogens auf. Selbst die komplette Welt um das Schloss herum ist detailliert ausgearbeitet.

Dieses Logo ist bereits wie ein Einblick in eine andere Welt. Denn der Zuschauer weiß sofort, dass ihn etwas Besonderes erwartet. Damit veranschaulicht das Logo den ganzen Zauber, der die Geschichten von Disney ausmacht.

Die besonderen Intros

Auch wenn das Logo seit 2006 im Grunde gleich geblieben ist, gab es doch zwei Neuerungen. So kam es 2011 zu einer kleinen Änderung: Der Markenname wurde abgekürzt. Unter dem Schloss ist seither nur noch der Name “Disney” zu sehen.

Die zweite Neuerung war etwas Außergewöhnliches. Denn manchmal wird das Disney Logo im Intro der Filme einfach weggelassen oder dem jeweiligen Film angepasst. So verdunkelte man z.B. die Atmosphäre des Schlosses im Intro von “Fluch der Karibik 2.” Somit hat jeder Disneyfilm eine eigene Version des Logos.

Fazit

Walt Disney liebte das Zeichnen. Er wollte mit der Verbesserung seiner Fähigkeiten immer bessere Fantasiewelten erschaffen. Das Erstellen von magischen Welten und das Verzaubern anderer ist das, was Disney ausmacht. Und so ist auch das Logo wie der Eintritt in eine andere Welt.

Newsletter

Du interessierst dich für unsere Beiträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neuesten Stand zu sein und keine Beiträge mehr zu verpassen!

Audi-Logo Geschichte
Erfahre mehr
10 interessante Fakten über eBay
Erfahre mehr
10 wissenswerte Fakten über IKEA
Erfahre mehr