Wir sind eine Markenagentur aus Bremen. Bei uns dreht sich alles rund um das Thema Marken.

5 Phasen des UPS-Logos

Erstellt am: 19. Dezember 2020

Bearbeitet am: 06. Juli 2021

5 Phasen des UPS-Logos

Wenn wir an UPS denken, denken wir zuallererst an Pakete. Wobei wir dann am UPS-Logo auf den braunen LKWs erkennen, dass unser Paket da ist. Aber wusstest du, dass das Logo schon ganz anders ausgesehen hat? Genaueres zu den Entwicklungsphasen des Logos erfährst du hier jetzt von uns.

1. Das erste UPS-Logo

Obwohl UPS bereits seit 1907 unter dem Namen "American Messenger Company" gegründet wurde, erschien das erste Logo erst 1919. Zu genau dieser Zeit wurde das Unternehmen auch unbenannt in "United Parcel Service of America Inc." Oder Kurz: UPS. Das erste UPS-Logo wurde vom Gründer James Casey entworfen. Grund dafür war die steigende Konkurrenz. Aber schon damals bestand es aus einem Schild. Und dieses Schild ist auch seither immer Symbol des Logos geblieben. Jedoch sah es damals anders aus. Denn darauf war ein brauner Adler zu sehen, der ein Paket an seinen Krallen hält. Wobei die Worte "Safe, swift, sure." auf dem Paket geschrieben standen. Das Schild selbst war bronzefarben und wurde von einer dünnen goldenen Linie umrahmt.

2. Das erste Redesign

Erst 1937 entschied sich das wachsende Unternehmen für ein neues Logo. Der Adler wurde entfernt und das Schild wurde braun. Es hatte eine gelbe Umrandung. Die Farbe Gelb verwendete UPS hier auch für die Schrift. Dabei waren mehrere Worte auf dem Schild zu finden. Oben auf einem kleinen Streifen befand sich ein Slogan: "The delivery system for stores of quality." Was übersetzt bedeutet: "Das Liefersystem für Lager/Geschäfte der Qualität." Darunter steht ganz groß in Kleinbuchstaben "ups". Das ist aber noch nicht alles. Unten befinden sich zwei Bänder, die am Schild befestigt sind. Auf diesen steht noch "since 1907", also "seit 1907."

3. Ein humorvolles Design

Fast 25 Jahre später entwickelte Designer Paul Rand ein neues Logo für UPS. Das Design des neuen UPS-Logos war etwas witzig, weil es simpel und zutreffend zugleich war. Denn das Schild bestand nun aus zwei Teilen. Der obere Teil sah aus wie ein Paket, während der untere Teil die typische Schildform beibehalten hatte. Das gesamte Schild war weiß und hatte eine braune Umrandung, wodurch auch die Schriftfarbe braun wurde. Auf dem Schild stand auf diesem Design auch nur "ups". Der ganze Schnickschnack mitsamt Slogan und dem "since 1907" wurde komplett entfernt.

4. Das glänzende UPS-Logo

Und weiter geht es mit einem Logo, das du vielleicht auch noch kennst. Die Version von 2003 zeigt ein braunes Schild mit einem dicken, goldenen Rand. Dabei ist die obere linke Ecke vom braunen Teil abgeschnitten und verbindet sich dadurch mit dem goldenen Rand. In dem braunen Bereich des Schilds steht "ups" in goldener Schrift. Im Vergleich zu vorher wurde das Schriftbild ein wenig verändert. Die untere Ecke des "u"s und die obere Ecke des "p"s wurden durch eine leichte Abrundung etwas sanfter. Abgesehen davon ist ein leichtes Schimmern des Schildes zu erkennen. So als wäre es tatsächlich aus Metall.

5. Das UPS-Logo heute

Das UPS-Logo heute gibt es seit 2014. In dieser Version wurde der Glanz aus dem Schild gestrichen und das Gold durch ein angenehm warmes Gelb ersetzt. Auch der Braunton wirkt hier etwas wärmer. Ansonsten sieht es genauso aus wie der Vorgänger. Das neue Logo soll den internationalen Handel des Unternehmens unterstreichen. Aber vielleicht fragst du dich jetzt nach den ganzen Versionen, warum ein Postunternehmen ein Schild als Logo verwendet.

Zwei mögliche Gründe, weshalb UPS ein Schild als Logo benutzt

Einerseits könnte es mit der Geschichte zu tun haben. In der westlichen Kultur war es üblich, sich auf dem Schlachtfeld anhand des Schildes zu erkennen. Schließlich hatte jeder das Wappen seines jeweiligen Königreiches darauf abgebildet. Oder eben irgendwelche anderen Besonderheiten. Daher könnte der UPS-Gründer auf die Idee gekommen sein, dass dieses Schild sie als Unternehmen erkennbar macht. Denn UPS wollte sich vor seinen Rivalen hervorheben. Andererseits könnte es aber auch mit dem Symbol des Schutzes zu tun haben. Da UPS sich selbst als Marke durch ein Logo abgegrenzt hat. Aber genug der Spekulationen. Hiermit sind wir beim Schluss des Beitrages angekommen.

Fazit

Die Reise des UPS-Logos war zwar keine besonders lange, aber das musste sie auch nicht sein. Denn UPS hat schnell ein passendes und zeitloses Logo gefunden. Auch wenn ein Schild etwas ungewöhnlich für ein Liefer- und Postunternehmen erscheint. Dieses Bild scheint ihnen jedenfalls nicht geschadet zu haben.

5 Phasen des UPS-Logos

Du interessiert dich für unsere Beiträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neuesten Stand zu sein und keine Beiträge zu verpassen!

5 Canon-Logos der Geschichte
Erfahre mehr
Hermès Logo: Die Geschichte
Erfahre mehr
5 Fakten zur Zara-Logo-Geschichte
Erfahre mehr