Hermès Logo: Die Geschichte

Erstellt am: 19. Dezember 2020

Bearbeitet am: 30. April 2021

Hermès Logo: Die Geschichte

Hermès International SCA ist ein Hersteller für Luxusgüter. Es bietet neben Designer-Kleidung auch Möbel an. Außerdem ist es ein französisches Familienunternehmen mit Sitz in Paris. Und heute sehen wir uns daher das Hermès Logo genauer an.

Wie Hermès zu dem Logo kam

Ursprünglich hatte Hermès gar kein Logo. Es wurde bereits 1837 als Sattelhersteller gegründet. Es war bekannt für seine Lederverarbeitung. Aber wie kam es dann zu dem Logo? Im Jahr 1951 veränderte ein Nachfahre des Gründers Thierry Hermès erfolgreich das Sortiment: Von nun an gab es auch Produkte, die nicht aus Leder bestanden. Für das Marketing enstand dann das Hermès-Logo, das wir heute kennen.

Hermès-Logo: Das Pferd und die Kutsche

Wenn du dir das Hermès Logo so ansiehst, fragst du dich vielleicht, warum dort eine Kutsche zu sehen ist. Die Antwort darauf ist ganz einfach: Das Logo soll an den Ursprung des Unternehmens erinnern. Denn wie du vorhin erfahren hast, hatte das Unternehmen anfänglich nur alles rund um den Sattel hergestellt. Also: Was zeigt das Logo? Das Logo zeigt eine zweidimensionale Kutsche von der Seite. Zu sehen ist außerdem noch ein Pferd und ein daneben stehender Bräutigam. Dieses Bild mitsamt Kutsche, Pferd und Bräutigam ist oberhalb des Logos mittig zentriert. Darunter steht in dicken Großbuchstaben einer klassischen Schriftart "Hermès". Wobei unter dem Namen noch der Gründungsort "Paris" in dünneren Buchstaben derselben Schrift geschrieben wurde.

Der Ursprung des Bildes

Einige Quellen verweisen bei dem Hermès Logo auch auf den französischen Künstler Alfred de Dreux. Die Designer des Kutschen-Symbols sollen sich von einem seiner Gemälde inspirieren lassen haben. Das Gemälde trägt den Namen "le Duc Attele, Groom a L'Attente", was so viel bedeutet wie: "Angebundene Kutsche, wartender Bräutigam". Somit zeigt das Hermès-Logo einen gut gekleideten Bräutigam vor einer Kutsche mit Lederaccessoires. Dies stellte eine gute Verbindung zu Hermès Produkten dar.

Die Farbe Orange

Betrachten wir als nächstes die Farben des Logos. Das Hermès Logo erscheint in den Farben Orange-Weiß und Schwarz-Weiß. Aber warum Orange? Das klären wir jetzt. Die Farbe erscheint nicht zum ersten Mal in der Geschichte von Hermès. In den frühen 50er Jahren hatten die Pakete des Unternehmens genau diese Farbe. Grund dafür soll ein Farbmangel des Papp-Lieferanten gewesen sein. Diesem gingen die goldenen und cremigen Farben aus. Daher hatte Hermès keine andere Wahl, als Orange für seine Boxen zu wählen. Dies war allerdings kein Nachteil. Schnell lenkte die Farbe Aufmerksamkeit auf das Unternehmen und verhalf ihm bei seinem Erfolg. Abgesehen davon vermittelt die Farbe Orange ein fröhliches, ansprechendes Gefühl.

Fazit

Und damit kommen wir auch schon zum Ende dieses Beitrages. War es nicht interessant zu sehen, wie viel das Hermès Logo eigentlich bedeutet? Schließlich stellt das Symbol der Kutsche mit dem Bräutigam eine Verbindung zu der Geschichte von Hermès und seinen Produkten dar.

Newsletter

Du interessiert dich für unsere Beiträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neuesten Stand zu sein und keine Beiträge zu verpassen!

H&M-Logo Geschichte
Erfahre mehr
Dell-Logo Geschichte
Erfahre mehr
4 Fakten zur Netflix-Logo Geschichte
Erfahre mehr