Wir sind eine Markenagentur aus Bremen. Bei uns dreht sich alles rund um das Thema Marken.

John Deere-Logo Evolution

Erstellt am: 19. Dezember 2020

Bearbeitet am: 12. Mai 2021

John Deere gehört zu den bekanntesten Marken weltweit. Die Marke ist Teil des Unternehmens Deere & Company, das sich auf die Herstellung von Produkten der Landtechnik fokussiert hat. In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit der Geschichte des bekannten John Deere-Logos.

Das erste John Deere-Logo

Beginnen wir dafür mit dem allerersten Logo der Marke. Es erschien erst 1876. Das erste Logo zeigt einen detailliert gezeichneten Hirsch, der über einen Baumstamm springt. Dabei wird der Name "John Deere" in schwarzen Großbuchstaben einer klassischen Schriftart über dem Hirsch abgebidet.

Dabei wird der Markenname in einem Bogen gezogen, der vom Geweih des Hirsches unterbrochen wird. Das Hirschgeweih ist hierbei sowas wie das Leerzeichen im Namen. Unter dem Hirsch-Bild steht in Großbuchstaben derselben Schrift der Ort der Fabrik.

Dieser wird abgekürzt mit "Moline, Ill." und steht für Moline, Illinois. Warum diese Angabe wichtig im damaligen Logo ist? Ganz einfach: Die Produkte von John Deere waren früher bekannt unter dem Namen "Moline plows" (deutsch: "Moline Pflüge").

Ein noch detaillierteres Logo

1912 war es dann soweit. Das John Deere Logo wurde zum ersten Mal geändert, wobei man es nicht wirklich austauschte. Stattdessen wurde das Bild des Hirsches einfach noch detaillierter. Auch das Schriftbild zeigt nun ein etwas klassischeres Bild.

Jedenfalls blieb das Logo größtenteils gleich. Neu war der Slogan, der nun in einer serifenlosen Großschrift unter der Ortsangabe zu sehen war. Dort stand: "The Trade Mark of Quality Made Famous by Good Implements". Das bedeutet auf Deutsch sowas wie: "Das Markenzeichen für Qualität, bekannt gemacht durch gute Geräte".

Der Zeitraum 1936-1950

Im Zeitraum von 1936 bis 1950 gab es zwei verschiedene Logos, die sich beide auf gewisse Weise ähneln. Die erste Version davon erschien 1936 und hielt nur für ein Jahr. Sie zeigte zum ersten Mal ein minimalistischeres Bild vom Hirschen. Denn hier war der Hirsch nur noch anhand seiner Silhouette zu erkennen. Genauso wie der Baumstamm, über den er sprang.

Eine weitere Neuheit stellte eine 12-eckige Form dar. Im Großen und Ganzen wirkte sie wie eine Mischung aus einem Wappen und einem nach unten zeigenden Pfeil. Durch diese Änderung war es leichter, das John Deere-Logo auf Produkten zu platzieren.

Ein Jahr später entfernte man dann die Form und den Slogan. Dadurch war nur noch die Silhouette des Hirsches, der Markenname und die Ortsangabe zu sehen. Für diese Änderung gibt es zwei mögliche Gründe: Entweder war es damit noch leichter, es auf Produkten zu platzieren oder es galt als 100-jähriges Jubiläums-Logo.

Neue Formen: 1950-1967

Im Jahr 1950 kam eine neue Form hinzu. Es wirkte wie eine Plakette und war um das Hirsch-Symbol zu sehen. Dabei sah es aus wie ein Rechteck, bei dem die waagerechten Linien je einen Bogen nach außen bildeten. Die neue Form sorgte hier für mehrere Änderungen.

So verkleinerte man einerseits den Hirsch etwas und entfernte den Baumstamm. Denn hier springt der Hirsch über einen schwarzen Balken mit den Worten "Quality Farm Equipment". Außerdem war durch die Verkleinerung des Hirsches der Markenname nun alleinstehend in einem Bogen darüber zu sehen.

Aber auch die Form den Hirsches hat sich leicht verändert. Das erkennt man an dem Geweih das jetzt nach vorne statt nach hinten gerichtet ist.

1956-1967

Sechs Jahre später entschied sich das Unternehmen für ein neues Design. Es zeigte nur noch den Hirsch in einem abgerundeten Rechteck. Darunter stand "John Deere" in einer schwarzen serifenlosen Großschrift.

Der Vorgänger des heutigen Logos

Der Vorgänger des heutigen John Deere-Logos wurde 1967 gestaltet. Ähnlich wie das Logo davor, zeigte auch dieses Logo ein abgerundetes Rechteck. Nur war es hier viel mehr ein Quadrat als ein bloßes Rechteck.

Während die Schriftposition und Schriftart der vorherigen sehr ähnelt, sieht es beim Hirschen anders aus. Denn der Hirsch ist nun noch minimalistischer. Die vier Beine wurden auf zwei Beine reduziert und das Geweih ist auch simpler geworden. Nach wie vor ist das Logo bis hier hin nur schwarz-weiß.

Das John Deere-Logo heute

Seit 2000 wird das heutige Logo verwendet. Es zeigt das abgerundete Quadrat mit doppeltem Rand. Darin zu sehen ist nach wie vor der Hirsch. Allerdings ist es diesmal nur der Hirsch. Denn der Markenname ist nach unten gerutscht und damit nicht mehr im Quadrat zu sehen.

Der Name wird in einer modernen serifenlosen Großschrift dargestellt, bei der der erste Buchstabe jedes Wortes noch etwas größer ist als der Rest. Aber die wahrscheinlich auffälligste Änderung ist wohl die Farbe. Denn sowohl der Markenname als auch das innere des Quadrats sind dunkelgrün.

Hinzu kommt noch die Farbe Gelb. Sie ist im inneren Rand des Quadrates und in der Silhouette des Hirsches zu sehen, wobei übrigens der äußere Rand des Quadrates ebenfalls dunkelgrün ist.

Der springe Hirsch

Abgesehen davon wird der Hirsch im neuen John Deere-Logo zum ersten Mal springend und nicht landend dargestellt. Warum das so ist? Die Marke will verdeutlichen, wie leicht die Arbeit mit ihren Produkten ist. Daher vermittelt der springende Hirsch ein anmutiges Bild voller Leichtigkeit.

Fazit

Das John Deere-Logo bestand im Grunde schon immer aus den wesentlichen Bestandteilen des heutigen Logos. Denn mit dem Bild des Hirsches ist es immer konsequent geblieben, auch wenn die Marke dieses mehrfach modifizierte.

Newsletter

Du interessierst dich für unsere Beträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neusten Stand zu sein und keine Beträge mehr zu verpassen!

Jack Daniel's-Logo Geschichte
Erfahre mehr
Land Rover-Logo Geschichte
Erfahre mehr
Corona Extra-Logo Geschichte
Erfahre mehr