Wir sind eine Markenagentur aus Bremen. Bei uns dreht sich alles rund um das Thema Marken.

Kia-Logo Evolution: Neues Logo 2020

Erstellt am: 19. Dezember 2020

Bearbeitet am: 23. August 2021

Kia Motors Corporation ist ein südkoreanischer Autohersteller und zählt seit 1998 zu der Hyundai Motor Group. Zusammen zählen beide zu den größten Autoherstellern weltweit. Wusstest du, dass es seit Oktober 2020 ein neues Kia-Logo gibt? Alles dazu und zur Geschichte des Logos erfährst du hier.

Bevor wir uns mit den Logos beschäftigen sollten wir noch eine Sache klären:

Was bedeutet "Kia"?

Der Markenname besteht im Grunde aus zwei Bausteinen. Er ist eine Mischung aus dem koreanischen "ki" und "a". Dabei lässt sich "ki" übersetzen als "aufsteigen" und "a" als "Asien". Grund für diese Deutung ist das Ziel des Unternehmens: Sie wollen Südkorea am besten auf dem internationalen Markt präsentieren.

Das erste Kia-Logo

Zur Gründung 1944 kam es auch schon zum ersten Logo des Unternehmens. Auf den ersten Blick erscheint das Logo vielleicht etwas ungewohnt. Schließlich erinnert es noch nicht wirklich an die heutige Automarke. Grund dafür ist wohl vor allem, dass das Unternehmen damals ein Fahrradhersteller war.

Daher zeigt das damalige Logo eine Art Zahnrad, in das ein Diamant mit dem Markennamen in Großbuchstaben zu sehen war. Außerdem befinden sich links, rechts und oben vom kreisartigen Symbol diamantförmige Formen. Insgesamt wirkt dieses Logo noch sehr detailliert und auch etwas kompliziert.

Dabei strahlte es dennoch Autorität und Professionalität aus. Dies wird vor allem von der schwarz-weißen Farbgebung untermalt.

Der grüne Kreis

Erst 20 Jahre später entschied sich das Unternehmen für ein neues Design. Wobei dies das komplette Gegenteil vom vorherigen Logo gewesen ist. Denn nun ist es nicht mehr kompliziert, sondern sehr stark vereinfacht. Es besteht im Grunde nur aus einem grünen Kreis, der von einem grünen Strich geschnitten wird.

Das Gesamtbild kannst du dir ungefähr so vorstellen wie ein großes "Q", das auf dem Kopf steht. Übrigens hat das Unternehmen hier auch mit der Produktion von Autos angefangen, was vermutlich auch ein Grund für ein neues Logo-Design gewesen ist.

Das wellige Kia

Im Kia-Logo von 1986 wurde dann wieder etwas ganz neues ausprobiert. Plötzlich wirkte das Logo regelrecht "wellig". Warum das so ist, erfährst du gleich. Zunächst einmal vereinfachte man die Schriftart sehr. Das "K" bestand dabei nur noch aus einem dicken, senkrechten Balken und einem Dreieck.

Während das "i" nur aus einem dicken Balken bestand, wurde das "A" in Kleinschrift links abgerundet und war nach unten offen. Aber selbst all diese Dinge waren es nicht, die das damalige Kia-Logo wellig wirken ließen. Dafür war allein der "i"-Punkt verantwortlich.

Hierzu muss man erwähnen, dass es sich nicht wirklich um einen Punkt handelte. Stattdessen ist eine dicke, wellenförmige Linie vom senkrechten Balken des "K"s bis zum Ende des Wortes zu sehen. Und genau diese ersetzt nicht nur den "i"-Punkt, sondern lässt das ganze Logo wellig erscheinen.

Der Prototyp des heute bekannten Logos

Warum es in diesem Beitrag nur um den Prototypen des heute bekannten Logos geht? Ganz einfach: Zu sagen, es sei der Prototyp vom heutigen Logo wäre falsch. Denn das heutige Logo sieht vollkommen anders aus. Jedoch ist sein Vorgänger vermutlich den meisten bekannt.

Schließlich verwendete man diesen noch bis Oktober 2020. Aber genug der vielen Worte. Kommen wir nun zum Logo von 1994. Das Logo zeigt ein rotes Oval mit breiten Seiten, in das der Markenname in roten Großbuchstaben zu sehen ist. Hierbei ist die Hintergrundfarbe übrigens wie gewohnt weiß.

Auffällig ist aber vor allem das Schriftbild. Es zeigt eine personalisierte Schriftart, die nur oben links eine kurze, eckige Serife enthält. Abgesehen davon ist hier im "A" auch kein Querbalken mehr zu sehen. Im Großen und Ganzen strahlt dieses Logo aber Energie und Leidenschaft aus.

Eine kleine Modifikation

Kommen wir nun zum heute bekannten Kia-Logo. Auf den ersten Blick scheint das Logo von 2012 genauso auszusehen wie sein Vorgänger. Tatsächlich wurde hier auch nicht viel gemacht. Denn das Logo wurde nur etwas modifiziert und verfeinert. Dadurch ist die Farbe etwas heller und die Linien sind etwas klarer.

Das neue Kia-Logo 2020

Das derzeitige Kia-Logo, das seit Oktober 2020 verwendet wird, zeigt ein komplett anderes Bild als seine Vorgänger. Für diese Version benutzen die Designer eine neue Schriftart, bei der alle Buchstaben miteinander verbunden sind. So ist das "K" mit dem oberen Teil des "i"s verbunden und das "i" mit dem unteren Teil vom "A".

Besonders sticht auch hier die Schreibrichtung des "A"s heraus. Denn in diesem Design ist es nach rechts gerichtet, während die restlichen Buchstaben nicht kursiv sind. Außerdem wird der senkrechte Balken vom "K" oben links und der vom "A" unten rechts schräg abgeschnitten.

Dadurch erinnert der Markenname hier insgesamt an die kyrillischen Buchstaben "КИ", was soviel wie "Ki" in lateinischen Zeichen bedeutet. Während das Logo hier in Rot abgebildet wird, erscheint es auf Autos in Silber. Damit wirkt es anschaulicher.

Das Kia-Logo in Korea

Erstaunlicherweise verwendet das Unternehmen im eigenen Land Südkorea ein ganz anderes Logo. Es besteht aus einem Kreis mit einem stilisierten "K" ohne senkrechten Balken. Dieses wird in weißen Linien auf einem blauen Kreis dargestellt.

Fazit

Das Kia-Logo hat eine lange, experimentelle Reise hinter sich, bei der man vieles ausprobierte. Es bestand aus verschiedenen Farben und Formen. Dennoch hat es seit einigen Jahren mit einem roten Symbol einen hohen Wiedererkennungswert entwickelt, welches auch jetzt – nach der neuen Änderung – schnell im Gedächtnis bleiben wird.

Newsletter

Du interessierst dich für unsere Beiträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neuesten Stand zu sein und keine Beiträge mehr zu verpassen!

Uber-Logo Geschichte
Erfahre mehr
John Deere-Logo Evolution
Erfahre mehr
Jack Daniel's-Logo Geschichte
Erfahre mehr