King Gillette im Porträt

Erstellt am: 10. März 2021

Bearbeitet am: 13. Juli 2021

Steckbrief

King Camp Gillette

* 5. Januar 1855 in Fond du Lac, Wisconsin

† 9. Juli 1932 bei Los Angeles

verheiratet, 1 Kind

Eine der wichtigsten Fragen: Nass oder trocken? Zumindest wenn es um die Rasur beim Mann geht. Die Auswahl an Produkten scheint endlos. Dennoch gibt es natürlich einen Vorreiter. Wir beschäftigen uns heute mit King Gillette, dem Erfinder der Einwegrasur.

Die Anfänge

King Camp Gillette erblickt im Januar 1855 das Licht der Erde. Er wächst in Chicago auf. King Gillette ist viele Jahre als Vetreter unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt rasiert man sich mit Messern. Diese müssen vor jeder Nutzung geschärft werden. Im Alter von 40 Jahren ist es ein spontaner Einfall bei der morgendlichen Rasur: Gillette skizziert einen Rasierhobel mit einer Klinge, die man nicht schleifen muss. Dabei verwendet er ein dünnes Stück Stahl, das auf beiden Seiten geschliffen ist und einmal gewendet werden kann. Im folgenden wird es entsorgt und man muss ein neues kaufen. Das ist gut für das Geschäft.

Die ersten Schritte

Der schwierigste Teil der Entwicklung war die Konstruktion der Klingen. Dünner, billiger Stahl ist schwer zu bearbeiten und zu schärfen. Dadurch erklärt sich die Verzögerung zwischen der ursprünglichen Idee und der Produkteinführung. Steven Porter, ein Maschinist, verwendet Gillettes Zeichnungen, um den ersten Einwegrasierer herzustellen. William Nickerson, ein Partner von Gillette, ändert das ursprüngliche Modell und verbessert den Griff und den Rahmen. Dadurch wird die dünne Stahlklinge besser getragen. Nickerson entwirft zudem die Maschinen für die Massenproduktion der Klingen. Darüber hinaus erhält er Patente zum Härten und Schärfen der Klingen.

Der erste Erfolg

Um das Produkt zu verkaufen, gründet Gillette am 28. September 1901 eine eigene Firma. Folgerichtig die Geburtsstunde von der Marke Gillette. Die Produktion beginnt endlich 1903, als er insgesamt 51 Rasierer und 168 Klingen verkauft. Im folgenden Jahr verkauft er circa 90.000 Rasierer und mehr als 100.000 Klingen. Den Vertrieb übernimmt ein separates Unternehmen. Bis 1908 hat Gillette Fabriken in den USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich und Deutschland eingerichtet. Der Verkauf von Rasiermessern erreichte 450.000 Stück und der von Klingen übersteigt 1915 70 Millionen Einheiten.

King Gillette privat

King Gillette stirbt 1932 in der Nähe von Los Angeles. Er heiratet 1890 seine Frau Alanta. Gemeinsam haben sie ein Kind. Er veröffentlicht drei Bücher. Die Firma Gillette ist bis 2005 eigenständig. Seitdem führt sie P&G als Marke.

Newsletter

Du interessierst dich für unsere Beiträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neuesten Stand zu sein und keine Beiträge mehr zu verpassen!

Adidas Gründer Adolf Dassler im Porträ...
Erfahre mehr
10 Fakten über die Marke Dove
Erfahre mehr
KFC-Gründer Harland Sanders im Porträt
Erfahre mehr