Marke Iceland Foods Ltd. – Markenführung

Marke Iceland Foods Ltd. – Markenführung
von
0 Shares

Grundlagen der Markenführung

Die Marke Iceland Foods Ltd. Der Begriff Marke wird in der Wissenschaft und der Praxis unterschiedlich definiert. Auf Basis der ganzheitlichen Markenführung nach Burmann, Blinda und Nitschke ist eine Marke ein nachhaltig differenziertes Nutzenbündel mit spezifischen Merkmalen. Anhand dieser Merkmale, die gleiche Basisbedürfnisse erfüllen wie andere Nutzenbündel, wird dieses von der angesprochenen, relevanten Zielgruppe unterschieden. Dabei können Nutzenbündel noch einmal in materielle und immaterielle Bestandteile aufgeteilt werden. Der materielle Nutzen einer Marke ist bestimmt durch die Erfüllung von funktionalen Anforderungen. Der immaterielle Nutzen wird durch symbolische Anforderungen erfüllt, der nicht nur Namen, Logos und Herkunft, sondern auch durch den Gesamtauftritt des Unternehmens bestimmt wird. Güter der Marke Iceland Foods erfüllen den physisch-funktionalen Nutzen durch die Bereitstellung von Lebensmitteln. Darüber hinaus vermittelt der Einkauf dieser Lebensmittel das Gefühl etwas Gutes zu tun und Anteil an der Erhaltung der Umwelt zu haben.

Iceland Foods Ltd. - Supermarkt
Iceland Foods Ltd. – Supermarkt 2018 – Markenauftrit

Die identitätsbasierte Markenführung, dahingegen wird mit der Absicht eines ganzheitlichen Konzepts, das heißt das zuvor erwähnte Modell wird um Selbstreflexion der Marke und die Markenwahrnehmung erweitert. Innerhalb der Selbstreflexion der Marke wird dabei auf die Bedürfnisse der internen Zielgruppen geachtet. Es wird ein Selbstbild der Marke aus Sicht von Mitarbeitern und Führungskräften erstellt. Innerhalb der Iceland Foods Ltd, wird ein Image des Innovationsführers innerhalb der Lebensmittelindustrie, bei dem Konsumenten am einfachsten, freundlichsten und aus Preis-Leistungsperspektive besten versorgt werden, gepflegt. Die Markenwahrnehmung stellt das Fremdbild der Marke dar. Also das Wirken der Marke aus der Perspektive von externen Zielgruppen, wie Kunden oder Lieferanten. In der Außenwirkung steht Iceland Foods im Gegensatz zur Innenperspektive für einen alltäglichen Freizeit Convenience Store, der Gutes tut.

Markenherkunft – Wo kommt Iceland Foods her?

Woher kommt die Marke Iceland Foods? Die Markenherkunft ist eine essentielle Fragestellung für die identitätsbasierte Markenführung. Sie umfasst dabei die regionale, kulturelle und institutionelle Herkunft der Marke. Burmann, Meffert und Koers definieren die Markenherkunft dabei als die interpretierten und wahrgenommenen Ursprung der Marke. Innerhalb dieser Herkunft können dabei einzelne Aspekte der Historie des Unternehmens herausgenommen und besonders betont werden. Mit der Absicht die Authentizität und die Glaubwürdigkeit der Markenarbeit zu verstärken.

Das Unternehmen Iceland Foods Ltd. baut dabei verschiedenen Facetten auf. Der erste Supermarkt von Iceland wurde 1970 von den Gründern in einer kleinen Stadt in Wales eröffnet. Während diese noch für die große Supermarktkette Woolworth tätig waren. Die Gründer sind Malcolm Walker und Peter Hinchcliffe. Der neue Supermarkt hat sich auf Tiefkühlprodukte, sowie Fertiggerichte spezialisiert um sich dabei von der Konkurrenz abzuheben. Der Ursprung des Unternehmens liegt dadurch in Wales. Die Frau von Walker, einem der Gründer, schlug den Namen Iceland vor. Als der damalige Arbeitgeber von der Nebentätigkeit erfuhr, wurden die beiden Gründer freigestellt. Der Name ‘Iceland’ schlägt dabei den Bogen zum kulturellen Hintergrund der Marke. Das Land Island steht für Unberührtheit und Natürlichkeit. Aufgrund des Hauptprodukts des Geschäfts, Tiefkühlprodukte, wird die Bedeutung von Eis den Produkten zugeordnet. Die Herkunft von Iceland liegt ursprünglich in Wales, wo es gegründet wurde. Der Ursprung der Marke liegt in Island.

Markenvision – Wohin will Iceland Foods?

Wohin will die Marke Iceland Foods? Die Markenvision gibt eine langfristige Entwicklungsrichtung einer Marke vor. Dies kann über einen Zeithorizont von fünf bis zehn Jahren geschehen. Mittels bildhaft-emotionaler Leitlinien wird eine Identifikation bei Mitarbeitern und Konsumenten mit der Marke beabsichtigt. Iceland Foods Markenvision ist ein relativ einfaches Credo: Good Foods – Always.

Dieser Grundsatz spiegelt sich auf viele Aspekte der Markenführung. Zum einen steht es für reine Lebensmittel, die Iceland vertreibt. Das heißt frei von künstlichen Aromen, Genmodifizierung und künstlicher Fette. Auch sicheres und gesundes Essen sind darin inbegriffen. Bei Tiefkühlprodukten, wie Gemüse, Obst und Fisch wird komplett auf Konservierungsstoffe verzichtet. Stattdessen benutzt Iceland Foods Verfahren um die Lebensmittel möglichst frisch und ohne Verlust von Vitaminen und Nährstoffen zu verpacken. Darüber hinaus steht Ehrlichkeit und Klarheit, sowie Qualität und Wertigkeit im Mittelpunkt. Angebotene Produkte müssen entweder bessere Qualität zum gleichen Preis wie die Konkurrenz bieten, oder vergleichbare Qualität zu einem günstigeren Preis. Alle Verpackungen der Produkte bieten den Kunden einen zusätzlichen Mehrwert. Anhand einfacher visueller Reize ist zu sehen was darin ist und wie gesund das Produkt ist.

Für das Unternehmen sind aber auch Nachhaltigkeit und Verantwortung kein Fremdwort. So ist geplant, dass alle Verpackungen bis 2023 kein Plastik mehr zu verwenden. Ab 2019 enthalten die Produkte auch keinerlei Palmöl. Lesen Sie hier alles über die Anti-Palmöl-Kampagne (2018) der Marke Iceland Foods!

Markenkompetenzen – Was kann die Marke?

Was kann die Marke Iceland Foods? Neben der Markenherkunft tragen vor allem die Kompetenzen eines Unternehmens zu einer erfolgreichen Markenführung eines Unternehmens bei. Diese Kompetenzen repäsentieren die spezifischen organisationalen Fähigkeiten eines Unternehmens. Das ermöglicht die Abhebung gegenüber der Konkurrenz. Dominanz gegenüber anderen Wettbewerbern ist dabei nur möglich, wenn ein überlegender Kundennutzen den Wettbewerbern gegenübersteht. Die Marke Iceland Foods zeichnet sich vor allem durch die große Erfahrung im Bereich der Tiefkühlprodukte aus. Neben den bereits erwähnten Stärken, die ihre Produktion und Verpackung von anderen abhebt, stehen die Mitarbeiter stets freundlich und hilfsbereit allen zur Verfügung um Fragen zu beantworten. Iceland Foods hat dafür eine Plattform für die Abnehmer entwickelt, in der Mitarbeiter als Markenbotschafter agieren. In dieser Plattform beantworten sie Fragen zu Produkten, stellen Rezepte vor und sorgen so für einen Mehrwert. Durch die Verbindung zur Markenvision und Markenwerten trägt die Markenkompetenz die Glaubwürdigkeit der Marke zu verstärken.

Markenwerte – Woran glaubt Iceland Foods?

Woran glaubt die Marke Iceland Foods? Markenwerte repräsentieren die zu Grunde liegenden Überzeugungen von Mitarbeitern und Führungskräften einer Marke. Durch wenige Aussagen soll der nicht-funktionale Nutzen einer Marke übermittelt werden und aufzeigen woran die Marke glaubt. Dies schafft eine emotionale Identifikation mit eben dieser Marke und hilft bei der Abgrenzug gegenüber den Wettbewerbern. Erst wenn diese Werte innerhalb eines Unternehmens gelebt werden, kann die Marke emotional aufgeladen und dadurch die Authentizität erhöhen. Die Marke Iceland Foods punktet in diesem Bereich durch ihre Fokussierung auf Nachhaltigkeit und gesellschaftlicher Verantwortung.

Iceland Foods Ltd. unterteilt Ihre Werte in vier Bereiche. Gutes Essen, Schutz der Umwelt,Unterstützung von Gemeinden und das Kümmern um Leute. Neben gesundem Essen, steht das Unternehmen für Qualität und Offenheit in Produkten und in der Kommunikation. Iceland arbeit eng mit Gesundheitsämtern, dem Naturschutz und dem Tierschutz zusammen. Das trägt dazu bei, dass die Glaubwürdigkeit gestärkt wird. Iceland respektiert die Umwelt. Anstrengungen um ihren Einfluss auf die Umwelt zu verringern sind unter anderem: das Anprangern vom kommerziellen Walfang, die Vermeidung von Abfall und das bewerben von Recycling. Iceland unterstützt auch die Gemeinden in denen Sie vertreten sind. Mitarbeiter haben die Möglichkeit sich jährlich zu Freiwilligendiensten zu melden ohne auf Bezahlung zu verzichten. Das Unternehmen spendet jährlich hohe Beträge um der Wissenschaft zu helfen. Zuletzt engagierten sie sich für die Entwicklung eines Mittels gegen Alzheimererkrankungen in Millionenhöhe.

Doch nicht nur die Umwelt ist Iceland wichtig. Arbeiten für das Unternehmen soll den Mitarbeitern Spaß machen. Die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen ist hoch, das zeigen Studien zur Arbeitszufriedenheit. 93% der Befragten sind stolz für Iceland zu arbeiten und sogar 94% der Mitarbeiter würden Iceland als Arbeitgeber weiterempfehlen. Damit setzt das Unternehmen hohe Standards.

Markenpersönlichkeit – Wie kommunziert die Marke?

Wie kommuniziert Iceland Foods? Unter der Markenpersönlichkeit versteht man die Persönlichkeits- und Charaktermerkmale einer Marke, die vom Kunden mit der Marke verbunden werden. Schon 1919 kam Gilmore zu der Erkenntnis, dass der Mensch dazu neigt leblosen Objekten Charaktereigenschaften zuzuschreiben. Dies führt dazu, dass diese Eigenschaften es für den Kunden einfacher machen mit der Marke zu interagieren. Demnach weisen Marken im verbalen und nonverbalen Kontext der Kommunikation menschliche Merkmale auf. Um die Markenpersönlichkeit messen zu können wurden einige Skalen erstellt um eine Allgemeingültigkeit zu belegen. Dies ist bisher aber nicht gelungen. Die menschliche Persönlichkeit wird mit Hilfe der Big Five in fünf Dimensionen unterteilt. Extraversion, Verträglichkeit, Gewissenhaftigkeit, emotionale Stabilität und Offenheit.

Besonders in den Punkten Transparenz, Gewissenhaftigkeit und Extraversion kann hier Iceland Foods gute Ergebnisse aufweisen. Icelands Kommunikation ist seit 1986 stets transparent und offen. Sie setzen sich dafür ein, dass Ihre Produkte als gut und gesund gelten. Dafür stehen sie als Vorreiter für die Verbannung von künstlichen Zusatzstoffen. Auch in Punkto Gewissenhaftigkeit setzt Iceland Maßstäbe. Die Vermeidung von Plastik und Palmöl sorgt dafür, dass ihr CO2 Fußabdruck geringer ist, als bei der Konkurrenz. Mit der offensiven Kommunikation der Vermeidung, setzen sie sich und die Wettbewerber dabei unter Druck. Iceland steht dadurch als hochgradig Nächstenliebe- und Nachhaltigkeitsfokussiertes Unternehmen, nicht nur für Profit-Orientierung. Kunden nehmen Iceland dadurch als positives und freundliches Unternehmen wahr.

Markenleistung – Was vermarktet Iceland Foods?

Was vermarktet Iceland Foods? Die Markenkompetenzen legen vor allem die grundsätzliche Art und Form der Produkte und Dienstleistungen fest. Forschungs- und Entwicklungsabteilungen legen die konkrete technisch-funktionale Gestaltung der Produkte fest. Die Markenleistung bestimmt, wie die Marke für den Nachfrager nutzbar wird. Das Unternehmen Iceland stellt in erster Linie Tiefkühl- und Convenience-Lebensmittel her. Die Markenleistung von Iceland ist aber nicht die Herstellung dieser Produkte. Viel mehr besteht sie darin, dass existierende Produkte nicht nur ihren funktionalen Nutzen erfüllen, sondern auch einen symbolischen.

Iceland versucht nicht nur ihre Erzeugnisse besser zu machen, sondern auch gesünder und vor allem die Welt zu verbessern. Aus diesem Anspruch ist die Kampagne our Power for Good, also Ihre Kraft für Gutes. Iceland tritt dabei als verantwortungsbewusste Marke auf, die die richtigen Dinge tut. In der Art und Weise, dass sie nahrhafte, sichere und ethisch produzierte Ware vertreibt. Das sie Mitarbeiter und Zulieferer mit Respekt und Anerkennung behandelt. Mit minimalen Einfluss auf die Umwelt und ihren Teil zur Verbesserung der Gemeinschaft trägt. Sie kreieren Arbeitsplätze, erneuern Straßen in den Gemeinden und herausragenden Service im Kundendienst. Dazu kommt großzügige Unterstützung für das Allgemeinwohl. Iceland vertreibt somit nicht nur nahrhafte und gesunde Lebensmittel, sondern viel mehr das Gewissen etwas gutes mit dem Kauf zu tun.
Durch ständige Innovationen im Produkt- und Verpackungsdesign, trägt zu einer Stärkung der Positionierung in der Lebensmittelbranche bei und somit wird die Glaubwürdigkeit der Marke untermauert.

Wie eine herausragende identitätsbasierte Markenführung in der Praxis aussieht, lesen Sie im Blog: Kochrezept: Perfekte Kampagne von Iceland Foods Ltd.

Kostenloser Newsletter

Schließe dich über 1.000 smarten Abonnenten an

Deine Daten sind sicher. Hier ist unsere Datenschutzerklärung.

1 Kommentar

Social-Media-Kampagne Iceland Foods Ltd. - Test123Marke
[…] Iceland Foods Ltd. zeigte im November 2018 erstmals ihre Weihnachtskampagne im TV. Auch wenn diese nicht lange gezeigt werden durfte. Der britische TV-Markt verbot das Video im Fernsehen, da diese zu politsch gefärbt sei. Umso beeindruckender ist, dass diese danach, möglicherweise auch deswegen, online zu einem viralen Hit wurde und viel Aufmerksamkeit erhielt. Das Video, Say Hello to Ran-Tang, erreichte allein in den ersten drei Tagen 3 Millionen Zuschauer bei Youtube. Der Post auf Twitter erhielt in kurzer Zeit über 500.000 Reaktionen. […]

Was denkst du?

© 2022 DASIMPERIUM.WTF

Dein Blog über Marke, Branding, Marketing und Design

DatenschutzImpressum
..