Paris St. German X Jordan: Wie passt das zusammen?

Paris St. German X Jordan: Wie passt das zusammen?
von
0 Shares

H1: Eine Stadt, Sport und Style – Paris Saint-Germain x Jordan Brand
H2: Fußballclub & Basketballlegende machen gemeinsame Sache

H1: Teamplayer: Paris Saint-Germain geht Kollaboration mit Jordan Brand ein
H2: Wie passen der Fußballclub und Michael “Air” Jordan zusammen?

H1: Paris Saint-Germain x Jordan Brand – Marketing-Volltreffer
H2: Warum Basketballer und Fußballclub so gut zusammenspielen

Auf den ersten Blick haben sie nicht viel gemeinsam. Bei Paris Saint-Germain wird gekickt. Michael “Air” Jordan hat sich mit Slam Dunks en masse einen Namen gemacht. Sie betreiben beide Sport, aber sonst trennt sie der Unterschied zwischen Parkett und Rasen. Trotzdem sind der Pariser Fußballverein sowie die Jordan Brand von Nike eine Kollaboration eingegangen.

Paris Saint-German x Jordan: Wie passt das zusammen?

Tatsächlich ist die Zusammenarbeit augenfälliger als angenommen. Denn über die letzten Jahre hat die Jordan Brand in Paris ordentlich Fuß gefasst. 2016 hat der erste Flagship Store, Jordan Bastille, seine Pforten geöffnet. Darauf ist eine Partnerschaft mit der Französischen Basketballnationalmannschaft gefolgt. Michael Jordan hat Paris 1985 zum ersten Mal besucht und lieben gelernt. Neben der Stadt hat es dem Basketballpro auch der Club Paris Saint-Germain angetan. In Sachen Sport und Style macht beiden keiner so leicht etwas vor. Eine Kollaboration erscheint damit nur konsequent.

Volltreffer: Basketball & Fußball gehen Hand in Hand

Die 2018 herausgebrachte Kollektion umfasst insgesamt 90 Produkte, darunter Basketball-Jerseys, Schuhe und mehr. Vor den Nike Stores standen Fans der Lifestyle-Marke Schlange. Nur wenige Stunden nach Release waren die ersten Stücke auch schon ausverkauft. Michael “Air” Jordan war selbst vor Ort, um der Kampagne ein Gesicht zu geben. Die angepeilten 200 Millionen Euro pro Jahr werden die Partner Nike, Jordan und PSG untereinander aufteilen.

Synergien nutzen: Vom Parkett auf den Rasen und umgekehrt

Doch geht es bei der Kollabo nur ums liebe Geld? Klar, durch die Zusammenarbeit werden Zielgruppe und Fangemeinde von einem Spielfeld aufs andere geführt. Solche Synergien kreativ zu nutzen, schlägt sich auch in den Büchern nieder. Darüber hinaus ebnet es den Weg für Innovationen.

Was können Fußballer vom Basketballer lernen – und umgekehrt? Der technologische Wissenstransfer ist, vor allem in der Sportartikelherstellung, nicht zu unterschätzen. Für die Fans beider Teams bedeutet die Kollaboration Paris Saint-Germain x Jordan Brand vor allem eins: mehr Spaß und vielleicht ein paar neue Freundschaften. Es hat schließlich noch nie jemandem geschadet, mal über den Tellerrand zu blicken.

Kostenloser Newsletter

Schließe dich über 1.000 smarten Abonnenten an

Deine Daten sind sicher. Hier ist unsere Datenschutzerklärung.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2022 DASIMPERIUM.WTF

Dein Blog über Marke, Branding, Marketing und Design

DatenschutzImpressum
..