Wir sind eine Markenagentur aus Bremen. Bei uns dreht sich alles rund um das Thema Marken.

SAP-Logo: Die Geschichte

Erstellt am: 19. Dezember 2020

Bearbeitet am: 02. Juni 2021

SAP-Logo: Die Geschichte

Das Softwareunternehmen SAP SE ist vor allem für seine Software für Geschäftsprozesse wie z.B. Controlling oder Buchführung bekannt. Es gehört heute zu den größten börsenorientierten Softwarekonzerne der Welt. Und genau deshalb sehen wir uns in diesem Beitrag auch das SAP-Logo und dessen Geschichte an. Aber eins nach dem anderen:

Was bedeutet überhaupt SAP?

Fangen wir als erstes mit dem Namen an. Wofür steht SAP überhaupt? Als es 1972 von ehemaligen IBM-Mitarbeitern gegründet wurde, hieß es: SAP Systemanalyse und Programmentwicklung GbR. Wobei SAP nur die Abkürzung von "Systemanalyse und Programmentwicklung" darstellte. Zeitweise stand es aber auch für "Systeme, Anwendungen und Produkte in der Datenverarbeitung". Und das SE hinter dem SAP ist ein Kürzel für Societas Europaea. Das ist eigentlich nur die Bezeichnung einer Aktiengesellschaft in der europäischen Wirtschaft. Ok. Genug der vielen Vorworte. Kommen wir nun zu der Geschichte des Logos.

Die SAP-Logo Geschichte

Hier findest du eine Übersicht aller SAP-Logos der letzten Jahrzehnte. Wie du sehen kannst, ist schon relativ früh die Amboss-Form entstanden. Und der Farbton erscheint auch relativ ähnlich. Aber lass uns etwas genauer darauf eingehen. Dafür sehen wir uns die Entwicklungsphasen in drei Abschnitten an.

1. Die Anfangszeit bis 1990: Die Streifen und der Amboss

Das erste SAP-Logo wurde von Peter Leyh gestaltet. Der Designer soll es vor den Augen eines Gründers auf dem Küchentisch gekritzelt haben. Und das im Haus des Gründers. Aber es gibt noch eine andere Geschichte dazu. Demnach soll das Ganze in einer Pizzeria passiert worden sein. Das erste Logo war im Grunde ein dunkles Quadrat bestehend aus mehreren feinen Linien. Der untere Teil des Blocks war in weiß mit dem Namen "SAP" gefüllt. Es ähnelte damit ein wenig dem IBM-Logo. Denn dieses besteht auch aus mehreren waagerechten Linien. Später bekam es die Amboss-Form. Dafür wurde ein liniertes Dreieck rechts an den Block gesetzt. Aber das war nicht alles. Mit der Zeit änderte sich auch die Farbe. Obwohl das ganze Logo bis 1990 relativ gleich blieb, wurde es irgendwann blau. Damit strahlte es neben Stärke auch Zuverlässigkeit aus.

2. 1995 bis 2000: Vom "Lächeln" bis zur kunterbunten Ausführung

In unserem nächsten gewählten Zeitabschnitt wurde viel geändert. Unter anderem wurden die Streifen entfernt und ein dunkleres Blau gewählt. Im Jahr 1999 veränderte man sogar die Schrift ein wenig. Frog Design und Hartmut Esslingerfügten einen geschwungenen, waagerechten Strich in das "A" ein. Deshalb sieht es ein bisschen so aus, als würde das "A" lächeln. Aber abgesehen von dem "A" wurde die ganze Schrift enger zusammengepresst und vergrößert. Das waren aber nicht die einzigen Veränderungen in diesem Abschnitt. 2000 kam noch ein völlig anderes SAP-Logo zum Vorschein. Es sah jetzt aus wie eine Domain. Denn es bestand aus den Worten "mySAP.com". Wobei das "my" und ".com" in vollkommen bunten Farben erschien. Während das "SAP" in einer kleineren Amboss-Form geblieben ist.

3. 2001 bis heute

Die Version mit der Domain hielt sich nicht besonders lange. Schon ein Jahr später änderte man das Logo. Diesmal wurden das "my" und ".com" entfernt, sodass nur noch der blaue Amboss mit "SAP" zu sehen war. Von da an änderte sich nicht besonders viel am SAP-Logo. 2011 wurde das blau geändert. Es war nun in einem hellen Blau zu sehen. Aber auch das hielt sich zunächst erstmal nicht lange, da es 2014 zu einer plötzlichen Logo-Änderung kam. Das SAP-Logo sah plötzlich einfach ganz anders aus.

Das goldene Logo und das SAP-Logo heute

Für das neue Logo wollte SAP mal etwas anderes versuchen. Es sollte Freundlichkeit und Wärme ausstrahlen. Und deshalb war es auf einem ein golden-orangener Kasten statt einem blauen Amboss. Darauf war "SAP" wie gewohnt in weiß zu lesen. Allerdinges gab es auch eine Variante mit umgekehrten Farben. Nur kurze Zeit nach der Veröffentlichung des Logos, wurde es wieder zurückgenommen. Denn alle waren gegen das neue Logo. Wirklich alle: Die Kunden, die Angestellten und die Shareholder. Und so entschied sich SAP dann zum alten Logo von 2011 zurückzukehren.

Fazit

Obwohl das SAP-Logo in der Vergangenheit viele Änderungen durchgemacht hat, ist es nun endlich angekommen. Das Drama um das goldene Logo zeigt, dass das blaue Amboss-Logo bereits die beste Variante des Logos ist. Denn sie bedarf keiner großen Änderung mehr.

Newsletter

Du interessiert dich für unsere Beiträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abbonnieren, um immer auf dem neuesten Stand zu sein und keine Beiträge mehr zu verpassen!

Chanel Logo: Die geheimnisvolle Bedeutun...
Erfahre mehr
Honda-Logo: die Geschichte
Erfahre mehr
Die große Geschichte des Pepsi-Logos
Erfahre mehr