Siemens-Logo Geschichte

Erstellt am: 19. Dezember 2020

Bearbeitet am: 22. April 2021

Siemens ist ein deutscher Mischkonzern, der in 190 Ländern tätig ist. Es ist heute ein riesiges erfolgreiches und weltbekanntes Unternehmen. Deshalb schauen wir uns heute die Geschichte des Siemens-Logos an.

1. Das erste Siemens-Logo

Das Unternehmen wurde 1847 in Berlin als "Telegraphen Bau-Anstalt von Siemens & Halske" gegründet. Es war benannt nach den beiden Gründern Werner Siemens und Johann Georg Halske. Deshalb sieht man in den ersten Logos auch Andeutungen auf ihre Nachnamen.

Anfangs gab es noch kein richtiges Logo. Es war ein schlichtes Emblem, das die ausgeschriebenen Namen der Gründer beinhaltete. Darunter stand der Gründungsort "Berlin". Erst 1899 kam das erste richtige Siemens-Logo zustande. Denn damals ging das Unternehmen zum ersten Mal an die Börse.

Das erste Logo zeigte ein Monogramm aus den Buchstaben "S" und "H" für die Nachnamen der Gründer. Wobei das "S" eher wie das Integral-Zeichen aussah und das "H" einen quadratischen Block bildete, der sich in der Mitte an die Kurve des "S" schmiegte.

2. Der Kreis

Erst 1925 wurde ein neues Logo für das Unternehmen entworfen. Hierbei wurde lediglich ein Kreis um das bereits vorher verwendete Symbol gezogen. Seine Linien waren genauso dick wie die des Symbols. Dadurch war das Logo sehr ausbalanciert und bildete eine Einheit.

Zudem sollte es auch eine Einheitlichkeit darstellen, da in den 20ern das "Haus von Siemens" hinzukam. Es war sozusagen der Oberbegriff für mehrere Firmen, die nun Teil von Siemens & Halske waren.

3. Ein Haus

Nur 3 Jahre später wurde das Siemens-Logo erneut erweitert. Das Kreis-Symbol war nun in einem Pentagon zu sehen, das die Form eines Hauses hatte. Und genau das sollte es auch darstellen: ein Haus. Denn weitere Unternehmen kamen zum "Haus von Siemens" dazu, sodass sie symbolisch nun alle unter einem Dach waren.

Außerdem befindet sich unter dem Kreis nun auch der Name "Siemens" in Großbuchstaben einer serifenlosen und relativ eckigen Schriftart. Insgesamt zeigte das damalige Siemens-Logo ein minimalistisches Schwarz-Weiß-Bild.

4. Vereinfachung

Einige Jahre später kam es dann zur Vereinfachung des Logos. Denn 1935 kam eine Werbeabteilung hinzu. Geleitet von Hans Wilhelm Karl Gustav Domizlaff, entwarf man ein neues Logo für die Marke. Dafür hat er das Fünfeck und den Kreis komplett aus dem Siemens-Logo geworfen.

Übrig blieb nur das ursprüngliche Symbol aus dem ersten Logo mit dem Namen "Siemens" darunter. Hierbei vergrößerte man die Abstände zwischen den Buchstaben. Außerdem ersetzte man die Schrift durch eine sehr ähnliche, aber dünnere Version. Am Auffälligsten ist hier das "S", das nun geschwungener ist.

5. Das Zweit-Logo

Zur selben Zeit erschien eine zweite Variante, die man auch in diesem Zeitraum nutzte. Aber während man die Variante mit Symbol bis 1973 verwendete, wurde das Zweit-Logo bis 1991 verwendet. Das Zweit-Logo besteht nur aus dem Namen "Siemens" und ist komplett aus der anderen Variante übernommen worden.

6. Das Siemens-Logo heute

Und damit sind wir auch schon bei der heutigen Version des Logos. Auf den ersten Blick sieht sie genauso aus wie das Zweit-Logo der letzten Jahre. Aber ein paar Änderungen gab es 1991 dann doch. So veränderte man die Schrift wieder leicht, was man an dem "S" sehen kann.

Im Großen und Ganzen wurde die Schrift verfeinert und modernisiert. Heute erinnert sie an die Schriftarten Lucida Grande Black und Dialog Pro Extra Bold. Abgesehen davon ist das Logo heute hauptsächlich in einem dunklen Türkis getunkt. Mit dieser Farbe wird Sicherheit und Gelassenheit verbunden.

Wobei auch eine hellgraue und eine schwarze Version vom Siemens-Logo existieren. Diese unterstreichen das Selbstbewusste und die Seriösität, aber auch die Macht des Unternehmens.

Fazit

Es fing alles an mit einem Symbol aus den Namen der Gründern, ging über Erweiterungen und wurde dabei immer ausführlicher. Nur, um dann am Ende wieder vereinfacht zu werden und letztendlich allein den Namen "Siemens" stehen zu lassen. Das Siemens-Logo hat einen hohen Widererkennungswert und wird direkt mit Siemens verbunden.

Newsletter

Du interessierst dich für unsere Beträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neusten Stand zu sein und keine Beträge mehr zu verpassen!

14 IKEA-Logos und ihre große Geschichte
Erfahre mehr
Nestlé-Logo Entwicklung
Erfahre mehr
5 Canon-Logos der Geschichte
Erfahre mehr