Spotify-Logo Bedeutung und Geschichte" />

Erstellt am: 19. Dezember 2020

Bearbeitet am: 12. April 2021

Spotify-Logo Bedeutung und Geschichte

Spotify gehört wohl zu den Apps, die wir heute am meisten verwenden. Ob es nun einfach nur für Musik, Podcasts oder sogar Hörbücher ist. Spotify begleitet unseren Alltag. Deshalb beschäftigen wir uns in diesem Beitrag mit der Bedeutung und Geschichte vom Spotify-Logo.

Was bedeutet eigentlich "Spotify"?

Beschäftigen wir uns dafür also zunächst einmal mit dem Namen "Spotify." Was bedeutet er überhaupt? Die Antwort hierauf ist ganz einfach. Denn der Name ist eine Kombination zweier Verben aus dem Englischen. So besteht er einerseits aus "to spot" (also "entdecken") und andererseits aus "to identify" ("identifizieren"). Durch das Verschmelzen beider Worte entstand dann 2006 das Unternehmen "Spotify" in Schweden. Da das nun geklärt ist, können wir uns in Ruhe die Geschichte des Logos anschauen. Beginnen wir dafür mit:

Das erste Spotify-Logo

Erst im Jahr 2008 kam es zu einem ersten richtigen Logo des Unternehmens. Genau zu dieser Zeit verbreitete sich Spotify in mehreren Ländern Europas. Jedenfalls zeigte das erste Logo des Unternehmens ein grünes, abgerundetes Quadrat, in dem der Name "Spotify" zu sehen war. Den Name bildete man dabei im unteren Teil des Quadrates ab und er fiel vor allem durch sein hüpfendes "o" auf. Denn über dem Buchstaben waren drei gebogene Linien mit zunehmender Dicke abgebildet. In ihrer Darstellung erinnerten sie an das Wi-Fi-Symbol. Jedoch werden mit dem Symbol eigentlich Schallwellen dargestellt. Damit entsteht ein Zusammenhang zur Musik. Insgesamt wirkte das Schriftbild dadurch verspielt. Es war in einer Schriftart mit leichten Serifen geschrieben, bei der jeder Buchstabe eine dunkelgrüne Umrandung bekam. Ansonsten war der Markenname einfach nur weiß.

Ein eigenes Symbol

Sieben Jahre später wurde ein neues Logo entworfen. Das neue Logo beinhaltete zum ersten Mal ein eigenes Symbol. Und dieses Symbol ist eines, das auch heute noch verwendet wird. Es zeigt einen grün ausgefüllten Kreis, in dem drei weiße Schallwellen zu sehen sind. Rechts daneben steht der Markenname in schwarzer serifenloser Schrift, wobei die hier verwendete Schriftart an Gotham erinnert. Auffällig am Schriftbild ist die Verbindung zwischen dem "f" und dem "y." Sie sind die einzigen Buchstaben, die so nah aneinander stehen und sich dabei berühren. Außerdem wird das Spotify-Logo hier auf weißem Hintergrund abgebildet. So ist also nur das Wellen-Symbol farbig.

Das Spotify-Logo heute

Und damit sind wir auch schon beim heutigen Logo von 2015. Auf dem ersten Blick sieht das Logo genauso aus wie vorher. Zumindest bis auf die Farbe. Und genau so ist es auch. Denn das Spotify-Logo hat auch eigentlich nur die Farbe geändert. Dafür wurde ein neues Neon-Grün gewählt. Dieses neue Grün ist hier aber nicht mehr nur im Symbol zu sehen. Heute wird auch der Markenname im selben Grünton dargestellt. Im Großen und Ganzen wird mit dem Logo und seinen Farben eine fröhliche Stimmung hervorgerufen. Passend für einen Musikstreamingdienst, oder?

Fazit

Wie du gesehen hast, hat Spotify ziemlich schnell ein für sich passendes Logo entdeckt. Dabei ist sich das Unternehmen farblich und mit seinen Formen immer treu geblieben.

Newsletter

Du interessiert dich für unsere Beiträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neuesten Stand zu sein und keine Beiträge zu verpassen!

Porsche Logo-Geschichte
Erfahre mehr
Cartier-Logo: Die Geschichte dahinter
Erfahre mehr
Morgan Stanley-Logo Geschichte
Erfahre mehr