Wir sind eine Markenagentur aus Bremen. Bei uns dreht sich alles rund um das Thema Marken.

Was ist ein Marketingkonzept?

Erstellt am: 18. April 2021

Bearbeitet am: 23. August 2021

Wenn du ein Unternehmen oder eine Marke hast, dann bist du mit Sicherheit online unterwegs. Ob auf deiner Webseite oder in den sozialen Medien, du versucht immer wieder neue kreative Wege zu finden, wie du dein Unternehmen oder deine Produkte vermarkten kannst. Und genau dazu brauchst du ein Marketingkonzept.

Grundsätzlich streben alle Vermarkter danach, ihre Angebote so gut wie möglich darzustellen. Wir müssen dem richtigen Publikum zur richtigen Zeit die richtige Botschaft übermitteln. Und das ist keine leichte Aufgabe, wenn man bedenkt, dass jeder Menschen anders denkt und fühlt. Deshalb müssen wir mit allgemeinen Ideen arbeiten. Denn das richtige Marketing zahlt sich recht schnell aus.

Definition Marketingkonzept

Ganz einfach gesagt ist ein Marketingkonzept eine Strategie, die Unternehmen und Marketingagenturen entwerfen und implementieren, um dein Programm an die Kunden zu bringen. Ziel ist es Gewinne zu maximieren, Kundenbedürfnisse zu befriedigen und die anderen Wettbewerber zu übertreffen. Um einen genaueren Blick in die Konzepte zu bekommen, sind hier die fünf Typen der Marketingkonzepte.

Die fünf Arten von Marketingkonzepten

Es gibt fünf Marketingkonzepte, die die meisten Unternehmen entwerfen und umsetzen, um ihre Marketingpläne und -strategien umzusetzen.

#1 The production concept

Jede Marketingstrategie sollte mit der Produktion beginnen. Wir wissen, dass Kunden Produkte bevorzugen, die von guter Qualität und gleichzeitig erschwinglich sind. Das bedeutet, dass die Produktionen entsprechend optimiert werden sollten. Diese sollten auf die Bedürfnisse deiner Kunden abgestimmt werden. Grundsätzlich musst du die Anforderungen des Marktes berücksichtigen und ihn dann mit dem versorgen, was Kunden brauchen oder was sie von dir in der Zukunft erwarten.

Es ist einfach, wenn du etwas produzierst, das immer auf Abruf ist. Ziemlich schwer ist es, den Markt zu beurteilen, wenn du immer in Forschung investierst und neue Produkte herausbringst. Ein gutes Beispiel sind Unternehmen, die innovative Produkte auf den Markt bringen, wie z. B. Tech-Unternehmen, die dem Markt und dem Wettbewerb immer einen Schritt voraus sein müssen.

Fazit: Beachte die nicht nur die Qualität und den Preis deiner Produkte, sondern auch die Relevanz!

#2 The Product Concept

Die Produktkonzept-Strategie trägt die Idee, dass die Verbraucher Produkte bevorzugen, die von guter Qualität und Leistung sind. Einige Branchen bevorzugen aber auch Produkte, die innovativ sind. Bei diesem Konzept sollten sich Marketingstrategien immer auch auf Produktverbesserungen konzentrieren, sei es auf die Qualität oder die fortschrittliche Technologie.

Wichtig ist auch, dein Produkt an den Markt anzupassen. Zum Beispiel kannst du die besten Kassetten produzieren, aber wer wird diese heutzutage noch kaufen? Wahrscheinlich nur eine Hand voll Leute. Dein Produkt würde einfach überflüssig sein. Du musst deine Produkte anpassen und regelrecht umbauen. Nicht nur gute Qualität zum besten Preis zählt, sondern sollten die Produkte auch die für die Gegenwart relevant sein. Denn du musst sie jetzt verkaufen und nicht in einigen Jahren.

Der beste Ansatzpunkt zu diesem Konzept ist, sich auf den Kunden zu konzentrieren. Das nennt man auch Customer Centricity. Lerne so viel wie möglich darüber, was deine Kunden wollen und wofür sie bereit sind, ihr Geld auszugeben. Und versuche, genau dieses spezifische Produkt, das sie sich wünschen, zu entwickeln.

Fazit: beim Entwerfen des eines Produktes, immer am Kunden orientieren!

#3 The Selling Concept

Dieses Konzept basiert auf der Überzeugung, dass die Menschen deine Produkte nicht kaufen werden, wenn du selbst nicht davon überzeugt bist. In der heutigen Marketingwelt ist der Verkauf nicht alles, was zählt. Denn er kann endgültig sein oder nur einmal stattfinden. Die Frequenz der Verkäufe ist das, was du anvisieren musst und nicht nur einen einmaligen Verkauf. Dabei musst du dich fragen, wie du die Kunden an dein Produkt binden kannst.

Während es in der Vergangenheit leicht war die Kunden zu überzeugen, ist der Verbraucher auf dem heutigen Markt bewusster denn je. Das Internet hat uns zu einem brandneuen Universum geführt, das einen neuen Weg zu Information und Wissen eröffnet hat. Die Kunden haben Zugang zu allen Kenntnissen der Menschheit. Folglich durchsuchen und analysieren sie das Netz gründlich, bevor sie einen Kauf tätigen. Deshalb muss das Verkaufskonzept ein wichtiger Bestandteil der Marketingstrategie werden.

Fazit: durch dein Verkaufskonzept vermittelst du den Kunden deine Überzeugung deiner Produkte!

#4 The marketing concept

Dies ist das Konzept des Wettbewerbs. Der Teil, wo du eine Strategie entwickeln musst, die deine Marke und deine Produkte von den Konkurrenten abgrenzen, sodass die Kunden zu deinem Angebot greifen. Dabei gibt es mehrere Optionen, beispielsweise, Content-Marketing, Werbung, Influencer Marketing oder Native Werbung. Was du an dieser Stelle wissen musst, ist, dass es wichtig ist, mehrere Strategien zu mischen. Daraus soll dann eine lukrative Strategie entstehen, die deine Marke oder Produkt auf verschiedenen Vertriebskanälen anbietet.

Der Prozess konzentriert sich darauf, den Kunden und dem Publikum einen Mehrwert zu bieten. Ein Wert, der besser sein sollte als der der Wettbewerber und einer, der sich auf die Bedürfnisse und Wünsche der Öffentlichkeit konzentriert. Das Ziel des Unternehmens ist es, die Kunden davon zu überzeugen, dass sie die beste Option im Vergleich zur Konkurrenz sind.

Fazit: Kurz und knapp, sei deiner Konkurrenz immer einen Schritt voraus, um ein bisschen besser zu sein!

#5 The social marketing concept

Das Social-Marketing-Konzept ist das modernste und eines der neuesten Konzepte im Marketing. Kurz gesagt, wird angenommen, dass Unternehmen durch bessere Produkte der Welt etwas zurückgeben und sie zu einem besseren Ort machen können.

Stichwort nachhaltige Wirtschaft. Dieses Konzept versucht, nachhaltiges Marketing zu liefern und Strategien, die sozial und ökologisch verantwortlich sind. Das Marketing zielt darauf ab, die Bedürfnisse der heutigen Verbraucher zu erfüllen und gleichzeitig die der zukünftige Generationen.

Zum Beispiel scheitern die meisten Fast-Food-Unternehmen an diesem Social-Marketing-Konzept, indem sie sich nur auf das konzentrieren, was sie jetzt zum maximalen Profit produzieren können. Dabei lassen sie die Tatsache außer Acht, dass die Produkte ungesund sind und die Verpackungen als Abfall auf der Straße oder in den Gewässern enden.

Fazit: die Umwelt solltest du während des Entwurfes neuer Produkte immer im Hinterkopf behalten!

Newsletter

Du interessierst dich für unsere Beträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neusten Stand zu sein und keine Beträge mehr zu verpassen!

Was sind Marketingmaßnahmen?
Erfahre mehr
Warum simple Logos immer beliebter werde...
Erfahre mehr
Was ist eine Marketingstrategie?
Erfahre mehr