Wir sind eine Markenagentur aus Bremen. Bei uns dreht sich alles rund um das Thema Marken.

KFC-Gründer Harland Sanders im Porträt

Erstellt am: 10. März 2021

Bearbeitet am: 23. August 2021

Steckbrief

Harland David Sanders

* 9. September 1890 in Henryville, Clark County, Indiana

† 16. Dezember 1980 in Louisville, Kentucky

2x verheiratet, 3 Kinder

Insbesondere in den USA gibt es unzählige Fast-Food-Restaurants. Neben den Marktführern McDonalds und Burger King hat es eine dritte Marke geschafft. Der Schwerpunkt liegt hier allerdings nicht bei Burgern. Lest jetzt unser Porträt über den Hähnchenkönig Harland Sanders.

Die Anfänge

Harland David Sanders, so der komplette Name, wird im September 1890 in Indiana, USA, geboren. Er ist das älteste von drei Kindern. Sein Vater stirbt, als er sechs Jahre alt ist. Weil die Mutter arbeiten muss, ist er im folgenden für das Kochen verantwortlich. Während der darauffolgenden Jahre arbeitet Sanders in vielen Jobs. So zum Beispiel bei der Eisenbahn, in einer Fährgesellschaft oder auch als Versicherungsmakler. Außerdem als Freiwilliger in der US-Armee in Kuba.

Die Grundlage für KFC

1930, im Alter von 40 Jahren, hat Sanders eine Tankstelle in Kentucky. Dort bereitet er Hühnchen für Kunden zu. Er serviert die Hühnchen in seiner angrenzenden Privatwohnung. Hierdurch wächst die örtliche Bekanntheit und Sanders erweiterte seine Tankstelle zu einem Motel-Restaurant. In den folgenden Jahren experimentiert er mit der Zubereitung der Hühnchen. Schließlich perfektioniert er die Würzung. Diese elf gleichen Kräuter bilden auch heute noch die Grundlage der Produkte von KFC. Er verwendete einen Dampfkochtopf, der die Zubereitung im Vergleich zur Pfannenzubereitung wesentlich verkürzt. Um Platz für eine Straßenerweiterung zu schaffen, ist Sanders gezwungen, sein Grundstück zu verkaufen.

Ab 1952 widmet er sich dem Franchise-Geschäft. Sanders reist durch die USA und bereitet Hühner für Restaurantbesitzer und ihre Mitarbeiter zu. Wenn es geschmeckt hat, geht er einen Handschlag-Vertrag ein. Dieser bringt ihm eine Zahlung von 5 Cent für jedes nach seinen Rezepten zubereitete Hühnchen. Das erste Restaurant wird schließlich in Salt Lake City gegründet. Das Konzept wurde ein Erfolg und brachte eine der größten Fast-Food-Restaurantketten der Welt hervor.

Harland Sanders privat

Harland Sanders heiratet 1908 seine Frau Josephine. 1949 heiratet er in zweiter Ehe seine Sekretärin Claudia. 1935 wird ihm der Ehrentitel „Colonel of Kentucky“ zugesprochen. Im Alter von 65 hat Sanders angeblich seine erste Million verdient. Er stirbt schließlich an Leukämie im Alter von 90 Jahren.

Kentucky Fried Chicken

2018 existieren circa 20.000 Restaurants in 125 Ländern. Übrigens war KFC die erste amerikanische Kette, die nach Deutschland kam. Bereits 1968 eröffnet man ein Restaurant in Frankfurt/Main. Wusstet ihr, dass KFC auch einmal zu Pepsi gehörte? Zwischen 1986-1997 war Pepsi der Besitzer der Kette. Zusammen mit PizzaHut und Taco Bell wurden die Betriebe wieder verkauft. Der Wert von Kentucky Fried Chicken wird mit circa 18,5 Milliarden Dollar beziffert.

Newsletter

Du interessierst dich für unsere Beiträge? Dann solltest du unbedingt unseren Newsletter abonnieren, um immer auf dem neuesten Stand zu sein und keine Beiträge mehr zu verpassen!

Wer sind die Philips-Gründer?
Erfahre mehr
Wer ist Markengründer Christian Dior?
Erfahre mehr
Ferdinand Porsche im Porträt
Erfahre mehr